Am Sonntagabend in Rosenheim

Angriff auf Dönerladen? Besitzer entdecken Eisenkugel in Fenster

+
Hier sieht man das kaputte Schaufenster. 
  • schließen

Rosenheim - Am Sonntagabend kam es in der Georg-Aicher Straße zu einem merkwürdigen Vorfall. Nach einem lauten Klirren fanden die Besitzer eines Dönerladens eine Kugel in ihrem Fenster stecken. 

Am Sonntagabend, gegen 20.45 Uhr, nahmen die Besitzer und einige Gäste eines Dönerladens in der Georg Aicher Straße ein Krachen und Klirren wahr. Als die Gemeinschaft nach draußen eilte, mussten diese feststellen, dass in der Scheibe des Wintergartenvorbaus des Ladens eine Eisenkugel steckte. Die Irritation war groß. Wurde auf den Imbiss etwa geschossen? 

Die Rosenheimer Polizei konnte dies auf Anfrage von rosenheim24.de nicht bestätigen und geht viel mehr von einem "dummen Zufall" aus. Wie ein Sprecher erklärte, gehe man in keinster Weise von einen Angriff auf den Dönerladen aus. Nach aktuellen Erkentnissen sei auch ein Bezug auf Ausländerfeindlichkeit komplett auszuschließen. 

Bei dem "Projektil" handelte es sich nämlich um eine kleine Eisenkugel, welche man nur mit einer Art Steinschleuder abfeuern könne. "Wenn man dem Laden oder den betroffenen Personen etwas antun haben wolle, so hätte man auf jeden Fall eine andere Abschussörtlichkeit wählen müssen", erläuterte der Polizeisprecher weiter.

"Für einen Anschlag fehlt jede Sinnhaftigkeit"

Die Beamten gehen, wie oben bereits erwähnt, von einem "dummen Zufall" aus. Gut möglich sei, dass eine unbekannte Person mit einer selbstgebauten Steinschleuder den angrenzenden Zigarettenautomaten abschießen hätte wollen. Dabei muss das Geschoss wohl abgeprallt sein oder könnte die "berechnete" Schussbahn verlassen haben.

Der Sprecher betonte mehrfach, dass es sich nicht um ein Luftgewehr oder ähnlichem handeln kann. Zudem sind sich die Beamten so gut wie sicher, dass dieser "Angriff" niemals dem Dönerladen galt. "Hierfür würde jede Sinnhaftigkeit fehlen". Vor allem weil die Doppelscheibe des Vorbaus nicht komplett durchschlagen wurde. Wer hinter der Sachbeschädigung steckt, sei aktuell total ungewiss. 

Wer zum besagtem Zeitpunkt in der Nähe des Tatorts Auffälligkeiten oder andere verdächtige Dinge wahrgenommen hat, kann sich bei der Polizeistelle Rosenheim melden. 

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT