Pressemitteilung Animal Rights Watch e.V. Rosenheim

Animal Rights Watch in Rosenheim gegründet

+
In der Fußgängerzone in Rosenheim wurden Ausschnitte aus den Dokumentationen "Lucent" und "Dominion" auf einem großen Fernseher gezeigt.

Rosenheim - Mehr als 30 regionale Gruppen der Tierrechtsorganisation Animal Rights Watch (ARIWA) - die ARIWA-Ortsgruppen - sind bisher in Deutschland aktiv.

Vor kurzem haben Aktive auch in Rosenheim eine ARIWA-Ortsgruppe gegründet. Nach München die zweite in Bayern. Diese führt eigenständig Informationsstände, Demos oder andere Aktionen durch und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Tiere. Bürger konnten die Ortsgruppe bei Ihrer ersten Aktion am vergangenen Samstag bereits kennenlernen. In der Fußgängerzone in Rosenheim wurden Ausschnitte aus den Dokumentationen "Lucent" und "Dominion" auf einem großen Fernseher gezeigt. Beide Filme zeigen die Realität aus der Nutztierhaltung. Während der Aufführung standen die Aktivisten den Passanten für Fragen und Informationen zur Verfügung.

"Die Aktion war ein voller Erfolg.", so Andreas Kulot, einer der beiden Ortsgruppensprecher. "Viele Zuschauer konnten sich von dem Leiden der Tiere in den Zuchtbetrieben überzeugen." Aufgrund der aktuellen Presseberichterstattung über Milchviehbetriebe in Deutschland ist die Sensibilität in der Bevölkerung besonders hoch. Interessierte können sich gerne unter rosenheim@ariwa.org an die Ansprechpartner wenden

Pressemitteilung Animal Rights Watch e.V. Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT