Freundschaftsspiel in Rosenheim

Internationaler Spitzenbasketball in der Gaborhalle

+
Auch Scharfschütze Koponen wird in Rosenheim auflaufen.

Rosenheim - Auf einen echten Basketball-Leckerbissen können sich die Rosenheimer am Dienstag, den 27. August in der Gaborhalle freuen. Zu Gast ist der FC Bayern München, der ein Freundschaftsspiel gegen eine US-College Mannschaft bestreiten wird.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Den Basketball-Fans aus der Region bietet sich am kommenden Dienstag, dem 27.August, die einmalige Gelegenheit, Spitzensport auf höchstem internationalen Niveau in der Gaborhalle an der Ebersberger Straße erleben zu dürfen: Die erste Herrenmannschaft des FC Bayern München empfängt dort zum offiziellen Auftakt ihrer Vorbereitungsspiele um 18 Uhr das renommierte US-Collegeteam aus Stanford.

Die Basketball-Abteilung des SB DJK Rosenheim als offizieller Kooperationspartner der Bayern freut sich mit ihrem Hauptsponsor cityAutopartner, dem Rosenheimer Publikum diesen Basketball-Leckerbissen präsentieren zu dürfen. Als amtierender Deutscher Meister und Euroleague-Teilnehmer sind die Bayern am 18. August mit großen Zielen in ihre Saisonvorbereitung gestartet. Nach dem Abgang der letztjährigen Leistungsträger Williams, Jovic und Booker dürfen die Fans gespannt sein, mit welchem Kader die von Startrainer Dejan Radonjic gecoachten Münchner die großen Herausforderungen der kommenden Spielzeit angehen werden. 

Neben bekannten Größen im Bayerntrikot wie King, Djedovic und Koponen dürften die Zuschauer in Rosenheim auch erste Neuzugänge, wie etwa der NBA erfahrene Center Greg Monroe oder auch Bilderbuch Athlet Huestis, zu Gesicht bekommen. Aber auch der Gegner ist wahrlich nicht von schlechten Eltern - das Collegeteam der Stanford University hat im Mutterland es Basketballs einen großen Namen: Bereits siebzehn Mal konnten sich die Kalifornier in ihrer Historie für das renommierte NCAA-Tournament qualifizieren, das in den USA zu den absoluten Highlights des Sportjahres zählt und als Sprungbrett für Talente aus aller Welt in die europäischen Profiligen und die NBA gilt.

Zahlreiche Stanford-Spieler haben in der Vergangenheit diesen Sprung in die beste Liga der Welt geschafft, so zum Beispiel zuletzt Chikezie Okpala, dessen Dienste sich im Draft 2019 die Miami Heat gesichert haben. Aber auch ein Münchner kehrt mit der Stanford University wieder in die Heimat zurück.

Das Basketball Talent Oscar da Silva lernte in Schwabing das Basketball spielen und wechselte vor zwei Jahren nach Stanford. „Für uns ist so ein außergewöhnliches Spiel in unserer Heimspielhalle natürlich ein absolutes Highlight und zugleich eine große Herausforderung“, so SBR-Abteilungsleiter Christian Hlatky, der seit Wochen alle verfügbaren Kräfte seiner Basketballer aktiviert hat, um einen würdigen Rahmen für diese Partie zu schaffen.

So erwartet die Zuschauer bereits ab 16 Uhr ein Vorprogramm mit Grill- und Getränkeständen auf dem Areal an der Ebersberger Straße, ab dann können auch die letzten verfügbaren Tickets an der Abendkasse erworben werden. Der Vorverkauf war bereits erfolgreich, Hlatky rechnet mit weit über 1000 Zuschauern: „Für das leibliche Wohl ist natürlich den ganzen Abend gesorgt, außerdem bieten wir in der Halle ein attraktives Rahmenprogramm mit der Cheerleader-Gruppe, den Rebel Roses Rosenheim. Parkmöglichkeiten für Autofahrer gibt es außer am Hallenparkplatz noch am Parkhaus P9 am Klinikum.

Pressemeldung Sportbund DJK Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT