Watschn, Schubsen, Saufen

Chiemgauer Streithähne fetzen sich vor Rosenheimer Lokal

Rosenheim - Vor einem Lokal in der Kaiserstraße gab es eine handfeste Auseinandersetzung zwischen einer 19-jährigen Grassauerin und einem 21-jährigen Bernauer.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Unentschieden ging der Streit zwischen zwei Anrainern in der Nähe des Chiemsees aus:

Zunächst soll ein 21-jähriger Bernauer, einer 19-jährigen Grassauerin eine „Watschn“ verpasst haben, da sie zuvor in Streit gerieten.

Es kam dann sofort zu einer Revanche-Aktion, die 19-jährige schubste den Bernauer derart zurück, dass dieser mit Schwung in die Eingangstür eines Lokals in der Kaiserstraße stolperte.

Die Polizei erschien vor Ort, beide Streithähne erhielten die „Rote Karte“ in Form eines Platzverweises.Die „Doping-Kontrolle“ verlief positiv, beim Bernauer von über zwei Promille, bei der Grassauerin über ein Promille.

Es kam zu keinen erkennbaren oder ernsthafteren Verletzungen, deshalb war auch eine Behandlung am „Spielfeldrand“ nicht erforderlich.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT