Feuerwehr in Rosenheim im Einsatz

Dämmmaterial entzündet sich - Brandalarm im Jobcenter

  • schließen

Rosenheim - Donnerstagfrüh gegen 6 Uhr wurde im Jobcenter Brandalarm ausgelöst.

UPDATE, 18.52 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Donnerstag, den 30.08.2018, gegen 6 Uhr, ging in der Leitstelle von Feuerwehr und Polizei ein Brandalarm des Jobcenters mit Rauchentwicklung in der Möselstraße 24 in Rosenheim ein. 

Die Feuerwehren Rosenheim und Westerndorf St. Peter betraten das Gebäude mit Atemschutz und konnten im Keller des Gebäudes den Brandherd ausfindig machen. Dort hatte sich aus bislang unbekannten Gründen Dämmmaterial auf dem Fußboden des Rohbaus entzündet, was aber durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden konnte. 

Als Ursache kommt vor allem Funkenflug bzw. Kabelbrand in Frage. Die genaue Brandursache bedarf noch weiterer Ermittlungen durch die Polizei. Glücklicherweise entstand lediglich Sachschaden an Baumaterial in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

UPDATE, 8.15 Uhr: Baumaterial hat sich entzündet

Auf einer Baustelle im Keller des Jobcenters hat sich Baumaterial entzündet, wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Rosenheim auf erneute Anfrage erklärt. Die Ursache sei noch nicht bekannt, der Brand jedoch bereits gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Detaillierte Informationen folgen demnächst in Form einer Pressemeldung der Polizei.

Erstmeldung:

Es seien Polizei und Feuerwehr vor Ort, äußert ein Sprecher der Polizeiinspektion Rosenheim. Zur Brandursache könnten noch keine Angaben gemacht werden, möglicherweise sei ein Kabelbrand die Ursache für den Alarm. Es sei aber alles "halb so wild", so der Beamte. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT