Caritas Rosenheim spendet Erlöse der Ausstellung

"Welt Sicht - Weit Sicht" bringt 4.500 Euro für Marafiki wa Afrika

+
Von links: Melanie Bumberger (Mitarbeiterin Fachdienst Asyl/Migration), Cordula Riener-Tiefenthaler (Vorstandsmitglied des Vereins Marafiki wa Afrika), Erwin Lehmann (Caritas Kreisgeschäftsführer) Claudia Huber (Fachdienstleitung Asyl/Migration), Rabea Schall (Mitarbeiterin Fachdienst Asyl/Migration)

Rosenheim - Mit der Ausstellung "Welt Sicht - Weit Sicht" nahm die Caritas 4.500 Euro ein. Diese wurden nun an den Verein Marafiki wa Afrika gespendet, der Hilfe in Tansania leistet.

4.500 Euro hat die Caritas im November letzten Jahres im Rahmen der vierwöchigen Ausstellung "Welt Sicht – Weit Sicht" an Spenden erhalten, die Caritas Kreisgeschäftsführer Erwin Lehmann, Fachdienstleiterin Claudia Huber, sowie Mitarbeiterinnen des Fachdienstes Asyl und Migration dem Vorstandsmitglied vom Verein Marafiki wa Afrika, Cordula Riener-Tiefenthaler überreichten.

Der Verein wird dieses Geld direkt in das aktuell entstehende Waisenhaus der Organisation Mavuno in Tansania investieren. Hier sollen vor allem verwaiste Mädchen ein geschütztes zu Hause finden und die Möglichkeit einer Schulbildung bekommen – um wiederrum die Zukunft ihres Landes aktiv mitgestalten zu können.

Ausstellung in der Stadtpfarrkirche

Welt Sicht – Weit Sicht, so lautete die Ausstellung und das dazugehörige Rahmenprogramm des Caritas Fachdienstes Asyl und Migration Rosenheim. Hierzu gab es in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus eine Bilderausstellung des Künstlers Marian Kretschmer. Der Verein Marafiki wa Afrika unterstützt seit über 25 Jahren Projekte im Nordosten Tansanias, die die Verbesserung der sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen der lokalen Bevölkerung durch Selbsthilfeaktivitäten zum Ziel haben. Bildungsprojekte und Frauenförderung stehen im Fokus der Förderung – hierfür bekam der Verein im letzten Jahr auch den bayrischen Asylpreis der Staatsregierung verliehen.

Fluchtursachen in den Mittelpunkt rücken

Als erfahrener Akteur im Fluchtbereich engagiert sich die Caritas Rosenheim mit dem Fachdienst Asyl und Migration nun schon mehrere Jahre in Stadt und Landkreis Rosenheim mit einem breiten Angebotsspektrum. "Welt Sicht – Weit Sicht" bedeutet für die Caritas auch, die Ursachen der Flucht ins Bewusstsein zu bringen. Denn hier können wir Handlungsmöglichkeiten erkennen und Mitunterstützer sein um die Fluchtursachen direkt vor Ort zu mindern. 

Die Kooperation des Caritas Fachdienstes Asyl und Migration mit dem Verein Marafiki wa Afrika machte es möglich, hier einen Teil dazu beizutragen. „Bildung ist der Schlüssel zum Leben“ so ein tansanisches Sprichwort, das die vom Verein Marafiki wa Afrika, unterstütze tansanische Organisation Mavuno als Leitspruch für ihre Mädchenschule verwendet.

Pressemeldung Caritas Zentren in Stadt und Landkreis Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT