Rosenheimer gehen auf die Straße

"Alle zusammen gegen Faschismus" - Demonstration wegen Wahlen in Thüringen

+

Rosenheim - Am Freitagabend fand am Ludwigsplatz eine Demonstration anlässlich der Wahlen in Thüringen statt. Unter dem Motto "Alle zusammen gegen Faschismus" zeigten rund 40 Personen ihren Unmut.

Pressemeldung im Wortlaut


Am Freitagabend fand in Rosenheim eine ordnungsgemäß angezeigte Demonstration unter dem Thema „Alle zusammen gegen den Faschismus“ statt.

Rosenheimer zeigen Unmut: Demonstration wegen Politbeben in Thüringen

 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner

Die Versammlung wurde um 19 Uhr am Ludwigsplatz eröffnet. Nach kurzen Redebeiträgen erfolgte ein Aufzug durch die Innenstadt, über den Salzstadel, Heilig-Geist-Straße durch die Fußgängerzone bis zur Einmündung Münchner-/Gillitzerstraße.

Nach einer Abschlusskundgebung wurde die Versammlung gegen 20.15 Uhr offiziell vom Versammlungsleiter für beendet erklärt.

Während des Vorbeiziehens des Aufzuges am Parkhaus in der Stollstraße, wurden im dortigen Obergeschoss ein paar Feuerwerkskörper von unbekannten Personen abgebrannt. Trotz sofortiger Nachschau durch die Polizei konnte niemand mehr angetroffen werden.

Insgesamt nahmen an der Versammlung rund 40 Personen teil.

Die Behinderungen durch den Aufzug auf den Straßenverkehr hielten sich im kleinen und überschaubaren Rahmen.

Der polizeiliche Einsatz wurde von der PI Rosenheim geleitet, EPHK Maurer bedankt sich bei den Beteiligten für den friedlichen und störungsfreien Verlauf der Veranstaltung.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Kommentare