Vom 21. September bis 4. November in Rosenheim

Städtische Galerie zeigt deutsch-italienische Gegenwartskunst

+
Peter Casagrande, Öl auf Leinwand

Rosenheim - Deutsch-italienische Gegenwartskunst ist vom 21. September bis 4. November in der Städtischen Galerie zu sehen. Die Vernissage findet am 20. September statt.

Ein breites Spektrum deutsch-italienischer Gegenwartskunst präsentiert die Städtische Galerie vom 21. September bis 4. November 2018 mit der Ausstellung „Rosenheim-Mantova: Peter Casagrande und lombardische Künstlerfreunde“. Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, den 20. September um 19 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Malerei, Objekt-, Foto- und Videokunst

Auf Anregung des renommierten Rosenheimer Künstlers Peter Casagrande zeigen Giancarlo Bargoni, Carlo Bonfà, Antonella Gandini, Italo Lanfredini, Franco Piavoli und Roberto Pedrazzoli aus der Region um Mantua (Mantova) erstmals gemeinsam ihre Werke, in denen sie sich in unterschiedlichen Disziplinen mit dem Zusammenspiel von Form, Farbe und Natur auseinandersetzen. In Malerei, Objekt-, Foto- und Videokunst visualisiert die Künstlergruppe die Kraft des Natürlichen und reflektiert zugleich dessen kontinuierlicher Metamorphose durch die Zeit und den Menschen. Satte, wilde Farbexplosionen auf meterhohen Leinwände treffen dabei auf feinsinnige schwarz-weiß Fotografie- sowie Filmaufnahmen, begleitet von dicht geflochtenen Typografie-Collagen und imposanten Installationen aus Naturmaterialien wie Holz, Terrakotta und Marmor.

Ausstellung soll auch in Mantua gezeigt werden

Peter Casagrande gehört zu den angesehensten deutschen Malern unserer Zeit, seine farbintensive Kunst im über-großen Format beeindruckt, belebt, begeistert weit über die Landesgrenzen hinaus. Als Sohn eines Italieners und einer Berlinerin 1946 in Weilheim geboren, zog es ihn bereits unmittelbar nach dem Studium an der Akademie der Künste in München und Berlin nach Italien, wo er u.a. seine Liebe zum großen Format entwickelte. Insbesondere zur Region Mantua mit ihrer lebendigen Kunstszene pflegt er schon lange enge kulturelle sowie freundschaftliche Beziehungen, aus denen diese außergewöhnliche Ausstellung nun erwachsen ist.

Die Schau wurde zunächst für die Städtische Galerie Rosenheim entworfen und soll im kommenden Jahr auch in Mantua zu sehen sein. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog in deutscher und italienischer Sprache. Zusätzlich bietet die Städtische Galerie wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Pressemeldung Städtische Galerie Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser