Unterschriften können noch abgegeben werden

Für mehr Sicherheit in Rosenheim: Radentscheid geht in den Endspurt

+

Rosenheim - Der Radentscheid geht auf die Zielgerade. Unterschreiben können Sie noch bis einschließlich Samstag, den 1. Februar.

Meldung im Wortlaut:

Der Radentscheid Rosenheim geht auf die Zielgerade. Alle Bürger(innen), die unterschreiben möchten, können dies nur nochbis einschließlich Samstag,1. Februar, bei den rund 60 Sammelstellen machen. Am Freitag, 24. Januar, kann von 14-18 Uhr auch am Infostand des Radentscheids auf dem Max-Josefs-Platz unterschrieben werden. 

Das Bürgerbegehren fordert unter anderem mehr Sicherheit auf Radwegen, eine bessere Qualität der Infrastruktur und mehr Abstellanlagen. Am 6. Februar steht dann die öffentliche Übergabe der gesammelten Unterschriften an. 

Um 16.45 Uhr werden die Unterschriften Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer vor dem Rathaus überreicht. Dazu sind Presse und alle Bürger(innen) herzlich eingeladen. Anschließend hat der Stadtrat einen Monat Zeit, über die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens abzustimmen. 

Erfolgt auch mehrheitlich die Annahme der Ziele, dann erübrigt sich ein Bürgerentscheid, und die Umsetzung kann rasch begonnen werden. Ähnlich den bereits erfolgreichen bayerischen Radentscheiden in Bamberg, München, Würzburg und Regensburg setzen die Rosenheimer Organisatoren auf eine gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung. Einzelheiten, Sammelstellen und Unterschriftenlisten auf www.radentscheid-rosenheim.de.

Pressemeldung des Radentscheid Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT