Volles Haus im KU'KO Rosenheim

Über 650 Gäste beim BRK-Faschingsball für Menschen mit und ohne Behinderung

+
Viele Rotkreuzler sorgen für eine gelungenen Ablauf.

Rosenheim - Volles Haus meldeten die Organisatoren des Faschingsballs für Menschen mit und ohne Behinderung des Roten Kreuzes.

Die Meldung im Wortlaut:


Um die 650 Faschingsgäste waren der Einladung zum 42. BRK-Ball gefolgt und verbrachten einen Nachmittag mit super Stimmung. Anton Heindl, 2. Bürgermeister, Daniela Ludwig, MdB und 2. Vorsitzende des BRK Kreisverbandes Rosenheim, sowie Margit Heger, Leiterin der Wohlfahrts- und Sozialarbeit im Roten Kreuz begrüßten die zahlreichen Gäste und Ehrengäste und wünschten eine unterhaltsame Veranstaltung. 

Die Live-Band „Bast scho“ sorgte für eine volle Tanzfläche und die Garden begeisterten die Ballgäste mit ihren Aufführungen. Folgende Garden bzw. Prinzenpaare traten auf: Die Höglinger Showtanzgruppe, die Faschingsgilden aus Rosenheim, Prien, Bad Endorf und Prutting sowie die Showtanzgruppe Attel. Viele Faschingsorden gingen an neue, stolze Besitzer. Weiterer Höhepunkt war der Rollstuhltanz mit Polonaise, bei der die Rosenheimer und Pruttinger Garden mit den Gästen über die Tanzfläche wirbelten. Durch die Veranstaltung führte Johannes Linner. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer aus den Rotkreuz-Bereitschaften und sozialen Arbeitskreisen sorgten unter anderem für die Bewirtung ihrer Gäste.

Pressemeldung BRK Kreisverband Rosenheim

Kommentare