Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Fahndung nach Betrügerin in Rosenheimer Sparkasse - Wer hat sie gesehen?

+

Rosenheim - Im April 2018 hob eine Frau einen fünfstelligen Betrag vom Konto einer 55-jährigen Rosenheimerin ab. Nach der Täterin wird immer noch gefahndet.

Am Freitag, den 20. April 2018, kam es in der Sparkasse Rosenheim zu eine schadensträchtigen Betrugsfall.

Eine bislang unbekannte Täterin konnte, unter Vorhalt eines vermutlich gefälschten Personalausweises, einen fünfstelligen Betrag vom Konto einer 55-jährigen Rosenheimerin abheben.

Da die unbekannte Täterin zur Tatausführung den gefälschten Ausweis mit den passenden Personalien vorlegte, konnte von den Bankmitarbeitern keinerlei Verdacht geschöpft werden.

Erst der Geschädigten fiel die überaus hohe Abhebung bei der Überprüfung ihrer Konten auf. Mittlerweile konnten die Ermittlungen ein Lichtbild der Täterin, kurz nach der Tat, im Bankgebäude zu Tage fördern.

Die unbekannte Täterin wird wie folgt beschrieben:

  • circa 1,70 cm groß
  • schlanke Statur
  • scheinbares Alter: 30 Jahre
  • braune lange Haare
  • elegant gekleidet
  • führt eine auffällige Louis Vuitton Tasche mit sich

Bisherige Ermittlungen ergaben keine Erkenntnisse zur Täterin, deshalb wendet sich die Polizei in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Rosenheim an die Öffentlichkeit.

Die Polizeiinspektion Rosenheim bittet um sachdienliche Hinweise unter der Nummer: 08031 – 200- 2200

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT