Feuerwehr am Morgen in Rosenheim gefordert

Wohncontainer in Flammen: Keine Verletzten, aber 30.000 Euro Schaden!

+
  • schließen

Rosenheim - Aufregung gab es am Samstagmorgen in der Königsseestraße. Dort war in einer Wohncontainer-Anlage ein größerer Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte sofort an.

UPDATE, 12.45 Uhr - Polizeimeldung:

Am frühen Samstagmorgen ist aus bislang nicht geklärter Ursache ein Wohncontainer in einem Gewerbegebiet in Brand geraten. Die Feuerwehr brachte die Flammen schnell unter Kontrolle, Personen wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zur Brandursache. 

Kurz vor 7 Uhr teilte die Integrierte Leitstelle den Brand eines Bau- und Wohncontainers in der Königsseestraße mit. Beim Eintreffen der Rettungskräfte befanden sich Teile des zweiten Stockwerks bereits im Vollbrand. Die Feuerwehr brachte die Flammen schnell unter Kontrolle, das Feuer war gegen 7.40 Uhr abgelöscht. Ein Übergreifen des Brandes auf angrenzende Gebäude konnte abgewendet werden. 

Die Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die Ermittlungen zur Brandursache. Die zweistöckigen Wohncontainer werden von polnischen Mitarbeitern einer regionalen Baufirma bewohnt. Die Bauarbeiter befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht mehr in ihren Zimmern. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf rund 30.000 Euro geschätzt. Hinweise auf ein vorsätzliche Brandstiftung sind bislang nicht vorhanden, die Ermittlungen dauern an.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

UPDATE, 10 Uhr:

Der Brand ist inzwischen vollkommen gelöscht. Unklar ist allerdings weiterhin, wie es zu dem Ausbruch der Flammen kommen konnte. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

Brand von Wohncontainern in Rosenheim

UPDATE, 8.30 Uhr:

Die Feuerwehr hat die Flammen nun weitestgehend gelöscht. Außerdem wurde von vor Ort gemeldet, dass sich wohl alle Bewohner noch rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten. Verletzte gibt es glücklicherweise wohl nicht zu beklagen.

UPDATE, 8 Uhr:

Wie von vor Ort gemeldet wird, handelt es sich beim Brandobjekt um eine dreistöckige Containeranlage mit insgesamt 21 Wohneinheiten, von denen die oberen beiden linken Einheiten Feuer fingen und völlig ausbrannten. Die Feuerwehr hat die offenen Flammen inzwischen unter Kontrolle gebracht.

Die Erstmeldung:

Wie die Einsatzzentrale der Polizei bekannt gab, wurde der Brand in der Königsseestraße 22 am Samstagmorgen um 6.54 Uhr gemeldet. Daraufhin wurde sofort die Feuerwehr zum Einsatzort geschickt. Die Floriansjünger sind seither mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Polizei und Rettungsdienst sind ebenfalls im Einsatz. Zu Brandursache oder Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

mw/PP Obb. Süd Einsatzzentrale

Anm. der Red.: Da wiederholt Kommentare gepostet wurden, die nicht unserer Netiquette entsprechen, wurde die Kommentarfunktion unter diesem Artikel bis auf weiteres deaktiviert.

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser