Ein „geprüfter“ Jahrgang feiert

FOSBOS Rosenheim entlässt die diesjährigen Abiturienten

Die besten Absolventen der FOSBOS Rosenheim 2020
+
Die besten Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs mit Landrat Otto Lederer, Schulleiter Dr. Marko Hunger und Bettina Mortensen, der Vorsitzenden des Elternbeirats.

Rosenheim - In einem außergewöhnlichen, aber würdigen Rahmen entließ die Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Rosenheim am 29. Juli ihre diesjährigen Absolventen.

Die Meldung im Wortlaut:

Niemand wird bestreiten, dass es sich bei dem Abiturjahrgang 2020 um einen ganz besonderen handelt. Die Schülerinnen und Schüler mussten aufgrund von Corona unter ungewöhnlichen und nicht immer einfachen Bedingungen lernen und schließlich ihre Prüfungen zur Fachhochschulreife oder zur allgemeinen Hochschulreife ablegen. Unbestritten ist aber auch, dass die FOSBOS Rosenheim diese schwierige Herausforderung ab dem ersten Tag des sogenannten „Distanzunterrichts“ besonders gut gemeistert hat.

20 Schülerinnen und Schüler erreichten einen Schnitt von 1,5 oder besser

Am Mittwoch, den 29. Juli kamen alle Absolventinnen und Absolventen nochmals an die FOSBOS, um ihre Zeugnisse feierlich in Empfang zu nehmen. 535 Schüler, darunter auch drei Telekollegiaten, erhielten das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife, der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife. 20 Schülerinnen und Schüler haben einen Schnitt von 1,5 oder besser erreicht, darunter Antonia Grundl als beste Schülerin.

Unter sorgfältiger Einhaltung besonderer Hygienemaßnahmen wurde die Verleihung am Vormittag in zwei Gruppen durchgeführt. Nach dem Überreichen der Zeugnisse durch die jeweiligen Klassenleiter erfolgte die Ehrung der Besten durch den Landrat Otto Lederer, den Schulleiter Dr. Marko Hunger und die Vorsitzende des Elternbeirats Bettina Mortensen. Herr Lederer würdigte die bemerkenswerte Leistung der diesjährigen Abiturienten mit anerkennenden Worten und überreichte den Besten jeweils ein Geldgeschenk des Landkreises. Herr Dr. Hunger und Frau Mortensen schlossen sich den Worten des Landrats an, wünschten den Abiturienten alles Gute für die Zukunft und entließen sie mit der Überzeugung, für die Unwägbarkeiten des „echten Lebens“ nun in ganz besonderem Maß gerüstet zu sein. 

Pressemeldung FOSBOS Rosenheim

Kommentare