Dramatische Szenen am Bahnhof in Rosenheim

Frau stürzt ins Gleisbett - Retter setzen eigenes Leben aufs Spiel

  • schließen

Rosenheim - Am Donnerstagabend, den 12. Dezember, kam es am Bahnhof in Rosenheim zu dramatischen Szenen: Eine 51-Jährige war ins Gleisbett gestürzt.

Einen heldenhaften Einsatz leisteten zwei Männer am 12. Dezember. Eine 51-jährige Frau war am Bahnsteig in Rosenheim aus unbekannte Ursache in das Gleisbett gestürzt und konnte sich nicht mehr selbst aus ihrer misslichen Lage retten. Als ein Zug auf dem betreffenden Gleis einfuhr, reagierten die zwei Reisenden blitzschnell.

Die beiden 32 und 41 Jahre alten Männer sprangen ins Gleisbett und konnten unter Einsatz ihres Lebens die Frau auf das Nachbargleis ziehen. Die Frau wurde von Mitarbeitern der Deutschen Bahn, herbeigeeilten Polizeibeamten und Rettungskräften erstversorgt, und mit einer stark blutenden Kopfwunde ins Krankenhaus gebracht. Vermutlich verdankt die 51-Jährige den beiden Männern ihr Leben.

fgr/Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Bundespolizei Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT