Pressemeldung Abgeordnetenbüro im Wasserkraftwerk Rosenheim

Freistaat fördert Bildungsprojekt des Bildungswerks Rosenheim mit 12.900 Euro

+
Von links: MdL Otto Lederer und MdL Klaus Stöttner.

Rosenheim - Aus dem Kulturfonds Bayern fließen dieses Jahr rund 13.000 Euro nach Rosenheim.

„Der Freistaat setzt wichtige Impulse in allen Regionen Bayerns. Es freut uns, dass heuer auch das Bildungsprojekt „Religionen der Welt“ des Bildungswerks Rosenheim e.V. unterstützt wird“, so die CSU-Landtagsabgeordneten Otto Lederer und Klaus Stöttner.

Der Ausschuss für Bildung und Kultus des Bayerischen Landtags hat heute über die Verteilung der Mittel beraten, bevor der Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen sie formal beschlossen hat. Im Jahr 2019 werden bayernweit Projekte in Höhe von über 450.000 Euro im Bildungsbereich gefördert.

Die Mittel fließen in den internationalen Ideenaustausch, in die kirchliche Bildungsarbeit und die Erwachsenenbildung sowie in vielfältige kulturelle Veranstaltungen und Projekte. Zu Letzteren zählen etwa Theater-, Performance- oder Musikproduktionen, Jugendkultur- und -kunstprojekte in der Region. Die Projekte zeichnen sich durch einen innovativen Ansatz wie etwa die gezielte Nutzung digitaler Möglichkeiten aus, sie bringen vielfach Menschen aus unterschiedlichen Ländern beziehungsweise mit unterschiedlichen Kulturen zusammen und fördern das künstlerisch-kreative Vermögen der Teilnehmenden, häufig Schulen und Jugendgruppen. Insgesamt können heuer 22 Maßnahmen neu gefördert werden.

„Besonders erfreulich ist, dass auch dieses Jahr alle beantragten Projekte genehmigt werden konnten. Für die zum Teil ehrenamtlich tätigen Antragsteller, die eine enorme Portion Engagement mitbringen, ist das ein großartiger Erfolg, zu dem wir herzlich gratulieren“, freuen sich Stöttner und Lederer.

Pressemeldung Abgeordnetenbüro im Wasserkraftwerk Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT