Pressemeldung ESV Rosenheim

Gelebte Städtepartnerschaft Rosenheim-Ichikawa

+
Von links: Dr. Wolfgang Bergmüller, Akira Jofuku, Ryonusuke Takahashi, Lu Pertl.

Rosenheim - Auf Wiedersehen – Sayonara – heißt es für Akira Jofuku und Ryonusuke Takahashi, die zum Ende des Monats wieder in ihre Heimat Japan zurückkehren werden.

Zum ESV Rosenheim sind beide durch ihr Mitwirken beim alljährlichen Fußballcamp von Rosenheims Partnerstadt Ichikawa gestoßen. Akira Jofuku spielt seit 2014, Ryonusuke Takahashi seit 2016 in der 1. Fußballmannschaft des ESV Rosenheim. Beide wurden zu Stammspielern, Akira sogar zum unumstrittenen Kapitän der Mannschaft. 

Bei der Verabschiedung im Rahmen einer kleinen Grillfeier der ESV Fußballer überreichte Stadtrat Dr. Wolfgang Bergmüller, 2. Vorstand des ESV Rosenheim, im Namen der Stadt und der Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer beiden Heimkehrern je ein Exemplar des Bildbands „Rosenheim“ von Klaus G. Förg mit den Worten: „Damit ihr Euer schönes Gastland nicht vergesst und bald wieder Sehnsucht nach Rosenheim bekommt.“ 

Mit reichlichen Erinnerungsgeschenken der Fußballabteilung, wie einem Namenstrikot und einem ESV Wimpel, die der Sportliche Leiter der Fußballabteilung, Ludwig Pertl, beiden überreichte, verabschiedeten sich die Fußballer des ESV Rosenheim von ihren beiden Mitspielern aus Japan.

Pressemeldung ESV Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT