100 Euro Weihnachtsgeld für bedürftige Rosenheimer

Gemeinsame Weihnachtsaktion des Stiftungsnetzwerks und der städtischen Gesellschaften

+
Von links: Torsten Schüssler, Lions Club Rosenheim; Frank Pauler, komro GmbH; Gabriele Bauer, Oberbürgermeisterin; Dr. Helmut Schmidt, Gertraud Stumbeck Stiftung, Michael Keneder, Stadtdirektor; Stefan Ludwig, GRWS.

Rosenheim - Mit einer gemeinsamen Weihnachtsaktion des Stiftungsnetzwerks und städtischer Gesellschaften werden auch heuer zu Weihnachten wieder bedürftige Rosenheimer Familien unterstützt.

Die Meldung im Wortlaut:

Dank der Spenden der Gertraud Stumbeck Stiftung, des Lions Club Rosenheim durch das Lions-Hilfswerk, der komro GmbH und der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GRWS erhalten finanziell schlechter gestellte Rosenheimerinnen und Rosenheimer zum Weihnachtsfest 100 Euro.

„Ich freue mich sehr, dass es dank der weiteren Unterstützung der Reichalmosenstiftung heuer und in den nächsten Jahren möglich sein wird, einem größeren Kreis von Menschen in unserer Stadt mit Sozialleistungsansprüchen wie z. B. der Grundsicherung im Alter oder der Hilfe zum Lebensunterhalt diesen Weihnachtszuschuss zukommen zu lassen“, so Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer.

„Auch besonders belastete Menschen mit Wohngeldanspruch sowie Bürgerinnen und Bürger in besonderen Notlagen mit Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende können das einmalige Weihnachtsgeld in Höhe von 100 Euro erhalten“, ergänzt Stadtdirektor Michael Keneder. Insgesamt geht die Weihnachtszuwendung heuer an ca. 865 Bürgerinnen und Bürger der Stadt Rosenheim.

Gemeinsam setzen Spender und Stadtverwaltung ein weihnachtliches Zeichen für Zusammenhalt und Solidarität in Rosenheim.

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT