Nach Großbrand in Rosenheim/Happing

Chef von Golf-Club: "Auf Bildern ist etwas Verdächtiges zu sehen!"

+
Das Feuer zerstörte einen Anbau einer Golfanlage in Rosenheim-Happing.
  • schließen

Rosenheim - Am späten Mittwochabend hat ein verheerendes Feuer in einem Golf-Club im Stadtteil Happing gewütet und hohen Sachschaden angerichtet. Der Geschäftsführer des Clubs hat nun einen schlimmen Verdacht:

"Nach meinem Gefühl war es Brandstiftung. Die Kameras zeigen, wann das Feuer ausgebrochen ist. Auf den Bildern ist auch etwas Verdächtiges zu sehen", sagte CityGolf-Geschäftsführer Rainer Blum gegenüber dem Oberbayerischen Volksblatt. Die Polizei hält sich diesbezüglich mit einer offiziellen Aussage zwar bedeckt, allerdings ermittelte am Donnerstagvormittag bereits die Kriminalpolizei an der Brandstelle und sicherte Spuren. Hierzu werden auch noch Zeugen gesucht, die sich unter der Telefonnummer 08031/200-0 melden sollen.

Brand einer Golfhalle in Happing

Der Geschäftsführer war laut dem Bericht noch am Mittwochabend von der Polizei von dem Brand in Kenntnis gesetzt worden und daraufhin sofort zum Ort des Geschehens geeilt. "Ich habe mit allem gerechnet, aber nicht mit einem Großfeuer", so Blum gegenüber dem OVB, der mit seinen Vereinskameraden weiter kämpfen möchte, auch wenn der Club mangels Versicherung nun vor einem existenziellen Problem steht.

Feuerwehreinsatz nach Brand an Driving Range

Bei dem Feuer am Mittwochabend war ein angebautes Gebäude bis auf die Grundmauern abgebrannt. Der Sachschaden beträgt rund 200.000 Euro. Ebenfalls ein Raub der Flammen wurden alle in dem Gebäude untergestellten Gerätschaften (wie zum Beispiel Golf-Carts). Zahlreiche Kräfte der Feuerwehren aus Rosenheim, Aising, Pfraundorf und Happing konnten den Brand zwar lokal begrenzen, aber nicht verhindern, dass das Gebäude vollständig abbrannte.

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT