Einbahnregelung zwischen Kaiserstraße und Pettenkoferstraße ab 20. April

Großprojekt Ellmaierstraße und Kaiserstraße in Rosenheim: Zusätzliche Einschränkungen

+
Einbahnregelung zwischen Kaiserstraße und Pettenkoferstraße ab 20. April

Rosenheim - Nachdem das Projekt in der Ellmaierstraße nach den Osterfeiertagen planmäßig mit Arbeiten an der Wasser- und Gasleitung im Bereich der Vollsperrung zwischen Schönfeld- und Pettenkoferstraße angelaufen ist, beginnen in der kommenden Woche die Kanalbauarbeiten.

Pressemeldung im Wortlaut:

Der vorhandene Mischwasserkanal zwischen Kaiser- und Pettenkoferstraße muss ausgewechselt werden. Dazu wird die Ellmaierstraße zusätzlich in diesem Bereich ab Montag, 20. April im Laufe des Vormittags halbseitig gesperrt und eine Einbahnregelung eingerichtet. Die Zufahrtsmöglichkeit von der Kaiserstraße zur Pettenkoferstraße bleibt bestehen, die Gegenrichtung wird für den Verkehr gesperrt.

Trotz der Baumaßnahme bleiben das RoMed Klinikum und die Parkhäuser erreichbar

Die Warenanlieferung für das Klinikum, das Labor, die Heckscher-Klinik, CRAMAFA und die Klinikumbaustelle (Haus 2) können ebenso wie Parkhäuser P9 (Am Klinikum) und P7 (Altstadt Ost) sowie der Parkplatz P20 (In der Schmucken) nach wie vor über die Schönfeldstraße von der Innstraße her angefahren werden. Die Notaufnahme, der Haupteingang des Klinikums, die Apotheke (Haus 21) und der GRWS-Parkplatz sind wie bisher noch von der Kaiserstraße über die Ellmaier- und die Pettenkoferstraße erreichbar. Trotzdem wird empfohlen, diese Einrichtungen von der Kaiserstraße bzw. Ebersberger Straße über die Rechenauerstraße, die Weinlände und die Pettenkoferstraße anzufahren. Die Ausfahrt ist dagegen nur noch über diese Straßen möglich.

Für die Anlieger der Seitenstraßen im Bereich der Sperrungen gelten folgende Zu- und Ausfahrtsregelungen:

  • Schopperstraße: Zu- und Ausfahrt über Inn- und Schönfeldstraße
  • In der Schmucken: Zu- und Ausfahrt über Inn- und Schönfeldstraße
  • Mühlbachbogen: Zu- und Ausfahrt über Inn- und Schönfeldstraße und In der Schmucken
  • Binderweg: Die Zufahrt ist nur von der Kaiser- / Frühlingstraße über die Ellmaier- und Landwehrstraße möglich. Die Ausfahrt kann entweder Richtung Norden über die Landwehr-, Ellmaier-, Pettenkoferstraße, Weinlände und Rechenauerstraße in die Kaiserstraße bzw. Ebersberger Straße oder Richtung Süden über Burgermühle, Färber- und Spitalstraße in die Innstraße erfolgen. Dazu wird die Schranke an der Burgermühle geöffnet.
  • Landwehrstraße: Die Zufahrt ist nur von der Kaiser- / Frühlingstraße über die Ellmaierstraße möglich. Die Ausfahrt kann entweder Richtung Norden über Ellmaier-, Pettenkoferstraße, Weinlände und Rechenauerstraße in die Kaiserstraße bzw. Ebersberger Straße oder Richtung Süden über Burgermühle, Färber- und Spitalstraße in die Innstraße erfolgen.
  • An der Burgermühle: Aufgrund der Enge der Gasse wird zwischen Landwehr- und Färberstraße eine Einbahnregelung eingerichtet. Die Zufahrt ist deshalb nur von der Kaiserstraße über Ellmaier- und Landwehrstraße und die Ausfahrt nur Richtung Süden über Färber- und Spitalstraße in die Innstraße möglich.
  • Bäckerweg u. Ellmaierstraße West: Die Zufahrt ist nur von der Kaiser- / Frühlingstraße über die Ellmaierstraße möglich. Die Ausfahrt kann entweder Richtung Norden über Ellmaier-, Pettenkoferstraße, Weinlände und Rechenauerstraße in die Kaiserstraße bzw. Ebersberger Straße oder Richtung Süden über Landwehrstraße, Burgermühle, Färber- und Spitalstraße in die Innstraße erfolgen.

Motorisierten Verkehrsteilnehmern, die die Stadtteile Weinlände, Erlenau und Wehrfleck von Süden her erreichen wollen, wird empfohlen, diese generell von der Kaiserstraße über die Rechenauerstraße anzufahren.

Die Umfahrungs- und Umleitungsstrecken für den Schwerverkehr und überörtlichen Verkehr sind ausgeschildert. Dem Pkw-Durchgangsverkehr wird empfohlen, die Innenstadt westlich zu umfahren (über Innsbrucker Straße – Rathausstraße – Prinzregentenstraße und umgekehrt) und nicht die wenig leistungsfähige und stauanfällige Verbindung über den Ludwigsplatz und die Kaiserstraße zu benutzen.

Pressemeldung Landratsamt Rosenheim

Kommentare