Infoabend der Bayernpartei Rosenheim

"Bürokratiemonster" Agrarpolitik

+
Helmut Freund jun.

Rosenheim - Rund um das Thema Landwirtschaft und Agrarpolitik drehte sich alles bei einem Infoabend der Bayernpartei. Der Experte Benno Steiner hielt dazu einen Vortrag.

Bei einer Infoveranstaltung der Bayernpartei unter dem Motto „Brennpunkt Landwirtschaft“ konnte Parteivorsitzender Florian Weber kürzlich den landwirtschaftliche Unternehmensberater Benno Steiner aus Flintsbach und den Landtagskandidaten Helmut Freund jun. begrüßen. Dieser ging bei seinem kurzen Grußwort auf die großen Bürokratischen Hürden bei den Vereinsfesten ein und betonte, dass gerade der Mittelstand und das Handwerk gestützt werden müsste. 

Düngeverordnung ein echtes Problem?

Benno Steiner ging bei seinem engagierten Vortrag auf die Verwerfungen innerhalb der bayerischen Landwirtschaft intensiv ein und hob hervor, dass die Agrarpolitik der CSU in gerade auch in den bayerischen Dörfern große nachteilige Veränderungen gebracht habe. „Höhepunkt ist das aktuelle Bürokratiemonster Namens Düngeverordnung, diese wird dazu führen, dass weitere 20 Prozent der tierhaltenden Betriebe aufgeben werden“, so der Agrarexperte. 

Das Ziel der CSU die bayerischen Bauern einem globalen Wettbewerb auszusetzen kann nicht funktionieren, nur höchste Qualität und nicht die pure Masse kann einen echten Familienbetrieb am Leben erhalten, so Steiner am Ende seiner Ausführungen, denen noch eine ausgiebige Diskussion mit den Besuchern des Infoabends folgte.

Pressemeldung Bayernpartei Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT