Jahreshauptversammlung der Schafhaltervereinigung Rosenheim e. V.

Mehr als nur Schäfchen zählen

+
Der Vorstand der nächsten drei Jahre: vordere Reihe von links nach rechts: Roland Kirr (1. Vorstand) mit Schaf Dolly, Kassier Martina Froitzhuber mit Schaf Lore, Schriftführer Franz Berger und Schrftführerin Elisabeth Berneder. Hintere Reihe von links nach rechts: 2. Vorstand Alexander Mayer, Beisitzer Franz Staudacher und Quirin Fröwis, Kassier Fred Maier,Beisitzer Wast Blank und Eva Holzschuh

Rosenheim - Die Jahreshauptversammlung der Schafhaltervereinigung Rosenheim e.V. am 27. Januar war mit vielen Fachleuten hochkarätig besetzt und zeigte sich beständig in der Führung.

Der alte und neue 1. Vorstand der Schafhaltervereinigung Rosenheim e.V.Roland Kirr eröffnete die Jahreshauptversammlung am 27. Januar im Wirthaus Antretter in Stephanskirchen mit der Begrüßung der zahlreichen, hochkarätigen Ehrengäste: Neben den Vertretern der Politik Otto Lederer (MdL), der stellvertretenden Landrätin Marianne Loferer und dem Bezirksrat Wast Friesinger fanden zahlreiche Fachleute den Weg zu den Schäfern und Schäferinnen und beehrten diese mit Anwesenheit und Grußworten.

Zahlreiche Ehrungen und Grußworte

Der neue Veterinär Dr. Michael Helbig stellte sich vor und Dr. Christian Mendel, Zuchtleiter der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft und Vertreter des Instituts für Tierzucht und Max Wagenpfeil (Fachberater Schafzucht des Landesverbands bayerischer Tierzüchter) konnten ebenso wie die Kreisbäuerin Rosalinde Riepertinger, Wolfgang Hampel vom Landwirtschaftsamt und Sepp Oppenrieder vom Maschinenring Rosenheim und Sepp Grasegger vom Bayerischen Landesverband der Schafzüchter unter den Gästen begrüßt werden.

Ein großer Dank ging vom Schäfermeister und Vorstand Roland Kirr auch an die anwesenden Vertreter von Raiffeisenbank und Sparkasse, die den Verein verlässlich unterstützen.

Das launigste Grußwort des Abends präsentierte der Ehrenvorsitzende und Gründungsmitglied Robert Groeger, der in einer 15-minütigen pointierten Brandrede vehement eine größere Unterstützung seitens der Politik einforderte.

Breites Angebot an Veranstaltungen im Jahr

Rund 280 Mitglieder fasst der seit 1978 bestehende Verein und seit jeher umfasst der Jahreskalender eine ausgewogene Mischung aus fachlichen und gesellschaftlichen Terminen. Als Highlight des abgelaufenen Jahres verbucht der Verein die überaus gut besuchte Schafprämierung im April in Maxlrain. Der Schirmherr Otto Lederer leistete hier ganze Arbeit und sorgte dafür, dass der Regen erst zum Ende der Veranstaltung einsetzte.

Die Vorträge im Sommer und im Herbst zu fachspezifischen Themen wurden von den Mitgliedern gerne angenommen, wusste die scheidende Schriftführerin Rita Fritz zu berichten, ebenso wie die Lehrfahrt ins Mostviertel nach Amstetten.

Sehr gesellig ging es zu beim traditionellen Grillfest in Bad Endorf, dem Grillfest des Patenvereins Mühldorf, und der Fahrt zur Waldweihnacht Halsbach. Dass der Schafzuchtverein auch repräsentieren kann bewies er mit den Teilnahmen am 60. Gründungsfest des Patenvereins Mühldorf im August, dem Erntedankfest in Rosenheim und der Schmankerlstraße in Rosenheim.

In Sachen Fortbildung und Vertretung des Vereins gegenüber der Politik ließ sich der Vorstand nicht lumpen und besuchte sowohl den Infoabend des Finanzamtes zum Thema Steuerwesen der Vereine in Rosenheim als auch den Bayerischen Landtag unter der Besucherführung von Otto Lederer sowie die Bayerische Vertretung in Brüssel.

Vorstand einstimmig gewählt

Die Vorstandswahl zeigt die Einigkeit der Vereinsmitglieder: Alle zehn Posten wurden einstimmig beschlossen, die Positionen ausscheidenden Mitglieder Rita Fritz (Schriftführerin), Sepp Fritz (Beisitzer) Roswitha Hainzl (Beisitzerin) konnten neu besetzt werden. Einzig ein Fähnrich fand sich dieses Mal nicht

Zwischen dem offiziellen und dem gemütlichen Teil ließ es die Faschingsgilde aus Bernau ordentlich krachen und sorgte für einen bunten Abschluss des Abends. Viel Gelächter gab es bei der Verleihung der Faschingsorden an die Vorstände Roland Kirr, Alexander Mayer, Rita Fritz und Martina Froitzhuber sowie den Schirmherr Otto Lederer.

Pressemitteilung Schafhaltervereinigung Rosenheim e. V.

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser