Neue Abteilung der RoMed Klinik Rosenheim

Gesichtsbehandlungen für Unfallopfer: "Neue Lebensqualität"

+
Geschäftsführer Peter Lenz. Chefarzt Dr. Gregor Schmidt-Tobolar, Oberbügermeisterin Gabriele Bauer, Medizinischer Direktor Herr Priv.-Doz. Dr. Christoph Knothe

Rosenheim - In der vergangenen Woche öffnete die Klinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie seine Pforten für Patienten und ermöglichen damit eine ortsnahe Fachbehandlung im Gesicht, Mund und Kiefer. 

"Wohnortnahe Versorgung ist jetzt möglich"

Seit knapp einer Woche kann das RoMed Klinikum Rosenheim eine weitere Abteilung zu seinem Leistungsspektrum zählen. Die Klinik für Mund, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie behandelt unter der Leitung von Chefarzt Dr. Gregor Schmidt-Tobolar verschiedenste Krankheiten und Verletzungen im Mund-,Kiefer- und Gesichtsbereich. 

"Eine wohnortnahe Versorgung der Patienten ist jetzt möglich. Lange und beschwerliche Krankentransporte bleiben den Patienten künftig erspart.", freut sich Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer. 

Ungefähr 490.000 Menschen gehören zum Versorgungsgebiet der Klinik, das sich von Freilassing über Kufstein bis nach Haag in Oberbayern erstreckt. Die nächsten Kliniken in diesem Fachbereich sind dann erst wieder in Salzburg, Innsbruck und München zu finden. 

Vor allem für Unfallpatienten sei die Behan dlung in einem Hause von Vorteil, da ihnen der Weg nach München erspart bleibe, so der Medizinische Direktor Herr Priv.-Doz. Dr. Christoph Knothe. 

Die neue Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Chirurgie

Neue Lebensqualität

Das Gesicht ist ein entscheidendes Merkmal für unser äußeres Erscheinungsbild. Vor allem nach einem Unfall oder einem Tumor kann das Gesicht stark entstellt sein, viele Patienten trauen sich nicht mehr in die Öffentlichkeit. "Durch unsere Behandlung können wir unseren Patienten neue Leben squalität durch beispielsweise eine kosmetische Korrektur von Unfallnarben bieten.", erklärt der Medizinische Direktor.

Die Praxis ist eine eigenständige Einrichtung, die aber nicht nur durch die räumliche Nähe sehr eng mit dem RoMed Klinikum verbunden ist. Chefarzt Dr. Schmidt-Tobolar ist auf Teilzeit in seiner Praxis niedergelassen, aber gleichzeitig auch am Klinikum angestellt.

Folgendes Angebot bietet die Abteilung:

  • Unfall- und plastische Wiederherstellungschirurgie
  • Tumorbehandlung
  • Diagnostik und Therapie von Entzündungskrankheiten, Funktionsstörungen und Schmerzsyndromen
  • Dentoalveoläre Chirurgie (zum Bespiel Entfernung der Weisheitszähne)
  • Dentale Implantologie (Einsetzen von Zahnimplantaten)
  • Behandlung von Fehlbildung im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich
  • Diagnostik von Systemerkrankungen, Präkanzerosen und Tumorkrankheiten der Mundhöhle, des Gesichtsschädels und der Gesichtshaut
  • Ästhetische Chirurgie (Schönheitsoperationen)

Pressemitteilung RoMed Klinikum München/Joanna Thurow

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser