Gespendet von der Emmy Schuster-Holzammer Stiftung

Neues Fahrzeug für Fahrdienst des Roten Kreuzes

+
Von links: Andreas Maurer (BRK, Teamleiter Fahrdienste), Stefan Müller (BRK, Leiter Soziale Dienste u. stellv. Kreisgeschäftsführer), Martin Schmidt (BRK, Kreisgeschäftsführer), Karl-Heinrich Zeuner (BRK, Kreisvorsitzender), Gabriele Bauer (Kuratoriumsvorsitzende ESH-Stiftung), Manfred Reisner (Vorstand ESH-Stiftung)

Rosenheim - Am Montag, den 2. März wurde dem Fahrdienst des BRK's ein neues Fahrzeug von der Emmy Schuster-Holzammer Stiftung übergeben.

Die Meldung im Wortlaut:

Das Rote Kreuz (BRK) freut sich über einen neuen Ford Transit, der im Fahrdienst eingesetzt wird. Dank der Emmy Schuster-Holzammer Stiftung (ESH-Stiftung) konnte der Bus mit knapp 42.000 Euro Wert angeschafft werden. Er ersetzt ein fast zwölf Jahre altes Fahrzeug mit 270.000 km Laufleistung. Der neue Personenbus ist behindertengereicht umgebaut und kann Rollstühle befördern.

Bei der offiziellen Übergabe des Fahrzeugs wies Manfred Reisner, Vorsitzender der Stiftung, daraufhin, dass der Bedarf gegeben war, der Stiftungszweck erfüllt war und somit die ESH-Stiftung die Kosten gerne übernahm. Er wünschte allzeit gute Fahrt.

Karl-Heinrich Zeuner, Kreisvorsitzender des BRK Kreisverband Rosenheim bedankte sich für die Spende: „Unser Fahrdienst bringt hauptsächlich behinderte Kinder und Jugendliche in ihre Schulen und Tageseinrichtungen und ältere Menschen zum Beispiel in die Tagespflege. Mit dem neuen Fahrzeug ist eine sichere Fahrt gewährleistet.“

Pressemeldung BRK Kreisverband Rosenheim

Kommentare