Protest gegen Brenner-Nordzulauf in Rosenheim

Vier Protestmärsche: Gibt's am Montag ein Verkehrschaos?

+
So wird der Sternmarsch am Montag ablaufen.
  • schließen

Rosenheim - Durch eine Bürgerinitiative wurde bei der Stadt für Montag in der Zeit von 11 Uhr bis 13 Uhr eine Versammlung zum Thema "Brennernordzulauf" angemeldet. Dies könnte für massive Verkehrsbehinderungen sorgen:

Die Veranstalter bilden vier Sternmärsche, die sich aus allen Himmelsrichtungen zur Abschlusskundgebung beim Landratsamt Rosenheim hinbewegen. Die Routen starten gegen 11 Uhr vom Süden (Ortsteil Oberfeld) sowie Norden (Ortsteil Westerndorf St. Peter) jeweils fußläufig auf der B15 zum Landratsamt Rosenheim hin.

Aus Westen und Osten sind Routen vom Schwaiger Kreisel und Stephanskirchen zum Landratsamt hin vorgesehen. Teilweise sollen diese Sternmärsche auch mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen, wie zum Beispiel Traktoren, begleitet werden.

Es sind Verkehrsbehinderungen auf den vorgesehenen Routen und Streckenabschnitten durch die Sternmärsche - mit einem Schwerpunkt im Umkreis des Landratsamtes Rosenheim - zu erwarten. Dies teilte die Polizeiinspektion Rosenheim am Freitagmorgen mit. 

Die Sternmärsche werden zur Absicherung von der Polizei begleitet. Zur reibungslosen Abwicklung des Fahrzeugverkehrs können punktuelle und kurzfristige Sperrungen erforderlich sein. "In Zusammenarbeit mit der Stadt Rosenheim möchten wir auf die Verkehrssituation mit möglichen Behinderungen hinweisen", hieß es seitens der Polizei.

Am Montag wird Verkehrsminister Andreas Scheuer im Landratsamt erwartet. Da es in der Region massiven Widerstand gegen die Planungen zum Brenner-Nordzulauf gibt, wurde der Sternmarsch von der Initiative "Brennerdialog Rosenheimer Land e.V." organisiert. Für viele Landwirte in und um Rosenheim stehe die Existenz auf dem Spiel, hieß es in der Mitteilung des Vereins. Die Veranstalter wiesen auch auf eine Sperre der Wittelsbacherstraße hin.

mw/Polizei Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT