Brutale Auseinandersetzung im Salingarten

Kripo Rosenheim ermittelt gegen beide Beteiligten

+
Der Salingarten in Rosenheim
  • schließen

Rosenheim - Große Aufregung herrschte am späten Mittwochabend rund um den Salingarten. Dort war es zu einer brutalen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen. Dabei wurde einer der beiden Männer erheblich verletzt. Die Kripo Rosenheim hat die Ermittlungen vor Ort übernommen.

UPDATE, 15.30 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am späten Abend des 25. Julis kam es im Salingarten zu einer heftigen körperlichen Auseinandersetzung, bei der ein 20-jähriger eritreischer Asylbewerber erheblich verletzt wurde. Während durch die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Rosenheim eine sofortige Fahndung nach dem Tatverdächtigen eingeleitet wurde, wurde der schwer verletzte Eritreer zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht. Der Kontrahent, ebenfalls ein 20-jähriger Asylbewerber, konnte anlässlich der Fahndung im Bereich des Bahnhofs durch aufmerksame Beamte der Bundespolizei vorläufig festgenommen werden. 

Laut aktuellen Erkenntnissen konnte der Verletzte das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Noch vor Ort begann der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim mit den ersten Ermittlungen. Das Fachkommissariat 1 der Kriminalpolizeiinspektion hat mittlerweile den Fall, unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, übernommen. Nachdem sich im Zuge der Ermittlungen widersprüchliche Darstellungen des Tatablaufs ergeben haben, laufen jetzt gegen beide Beteiligte der Auseinandersetzung kriminalpolizeiliche Ermittlungen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Vorbericht

Große Aufregung herrschte am späten Mittwochabend rund um den Salingarten. Dort war es zu einer brutalen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen.

Dabei wurde ein Mensch erheblich verletzt und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert, wie Polizeisprecher Stefan Sonntag am Donnerstagmorgen auf Anfrage von rosenheim24.de bestätigte. Demnach passierte die Tat am Mittwochabend gegen 21.45 Uhr. Anschließend wurden neben Feuerwehr und Rettungsdienst auch die Kriminalpolizei gerufen. 

Diese hat die Ermittlungen übernommen. Zudem wurde der Tatort abgesperrt und Spuren gesichert. Zu den Hintergründen und zur Identität der Beteiligten konnte Sonntag zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben machen. Ebenso unklar blieb, ob bei der Auseinandersetzung auch Waffen im Spiel waren. Die Polizei hat zu dem Fall eine Pressemitteilung angekündigt.

Rund um den Salingarten war es in der Vergangenheit schon öfters zu Polizeieinsätzen gekommen. Zuletzt zum Beispiel Ende Juni diesen Jahres, als zwei Jugendliche auf dem Dach des an den Park angrenzenden Kultur- und Kongresszentrums "herumgeturnt" waren. Im Juni 2017 war außerdem ein Großeinsatz der Polizei nötig, als aus dem Park eine Schlägerei zwischen mehreren Personen gemeldet worden war.

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT