Regierung von Oberbayern zeichnet Rosenheimerin aus

Pflegemedaille für Angelika Miebach

+
Von links: Maria Els, Regierungspräsidentin; Angelika Miebach; Matthias; Gabriele Bauer, Oberbürgermeisterin; Ulrike May, Jugendamt Stadt Rosenheim

Rosenheim. Die Regierung von Oberbayern hat Angelika Miebach mit der Pflegemedaille ausgezeichnet. Regierungspräsidentin Maria Els überreichte ihr die Auszeichnung bei einem Termin mit Oberbürgermeisterin Bauer im Rathaus.

Die Meldung im Wortlaut:

Seit 2013 ist Angelika Miebach Pflegemutter des sechsjährigen Matthias. Der Junge ist gesundheitlich schwer beeinträchtigt. Er leidet unter dem DiGeorge-Syndrom 22q11 und einem angeborenen Herzfehler.

Die ROB verleiht die Pflegemedaille an Personen, die sich durch persönliche Pflege oder in anderer Weise besondere Verdienste um pflegebedürftige Menschen mit Behinderung erworben haben.

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Kommentare