Presseinformation Rosenheim nazifrei

Demo: "Gemeinsam gegen rechte Hetze!"

+
Die von den Jusos angemeldete und von "Rosenheim nazifrei" organisierte Demonstration startet um 10.30 Uhr am Rosenheimer Bahnhof.

Rosenheim - Für kommenden Samstag rufen über 30 zivilgesellschaftliche Organisationen, Vereine, Parteien, Gewerkschaften aus der Region Rosenheim zu einer Demonstration unter dem Motto "Gemeinsam gegen rechte Hetze!" auf.

Anlass für die Demonstration ist eine Kundgebung mit dem Münchner Hassredner Michael Stürzenberger vor dem Mittertor (nähe Max-Josefs-Platz). In dem vom Bündnis "Rosenheim nazifrei" verfassten Aufruf heißt es: "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (wie u.a. die Islam- und Muslimfeindlichkeit), die sich zunehmend auch in gewalttätigen Übergriffen äußert, ist eine große Gefahr für unser Zusammenleben. Zeigen wir rechten Hetzern wie Stürzenberger und Co, dass sie auch in Rosenheim unerwünscht sind."

Die von den Jusos angemeldete und von "Rosenheim nazifrei" organisierte Demonstration startet um 10.30 Uhr am Rosenheimer Bahnhof. Von dort aus ziehen die Demonstrant*innen zum Max-Josefs-Platz und wollen dort "Stürzenberger (...) zeigen", was sie von "ihm und seiner rassistischen Hetze halten".

Aktuelle Informationen, den Aufruf, Kopiervorlagen und die Unterstützerliste gibt es im Internet unter: https://nazifrei.rosenheim.tk

Presseinformation Rosenheim nazifrei

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT