Stadtstrand und bezahlbarer Wohnraum

Rosenheim soll für junge Menschen attraktiver werden

Rosenheim - Zwei junge Stadträte, Daniel Artmann und Abuzar Erdogan, ziehen an einem Strang, um Rosenheim für junge Menschen attraktiver zu machen. Was die zwei geplant haben:

Daniel Artmann (CSU) und Abuzar Erdogan (SPD) wollen mit einer Initiative im Stadtrat dem Nachtleben in Rosenheim neues Leben einhauchen. Seitdem das Löwenherz im vergangenen Jahr geschlossen hat, beschränkt sich das Nachtleben in Rosenheim auf wenige Clubs und Bars.

Wie die OVB-Heimatzeitung berichtet soll auch die Diskothek "Hundertquadrat" im März schließen. Bereits im Rahmen der Stadtratswahl 2014 hatte Daniel Artmann sich eine Möglichkeit überlegt, Rosenheim für junge Leute attraktiver zu machen: Ein Stadtstrand mit Beachvolleyball-Platz und Gastronomie.

Auch setzen sich die jungen Stadträte Artmann und Erdogan für einen "erschwinglicheren Wohnraum für Berufsanfänger" ein. Ob der Stadtrat der Verbesserung des Nachtlebens zustimmt bleibt abzuwarten.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT