BRK Kreisverband Rosenheim und „Covid-19“

Soziale Dienste des Roten Kreuzes – in der aktuellen Zeit „lebensrettend“

+
Simon absolviert gerade beim BRK Kreisverband Rosenheim seinen Bundesfreiwilligendienst

Rosenheim - Das Coronavirus hält uns alle in Atem - auch die Sozialen Dienste des Bayerischen Roten Kreuzes in Stadt und Landkreis Rosenheim mussten sich an die neuen Gegebenheiten anpassen.

Die Meldung im Wortlaut:

Schon vor „Corona“, war es uns ein Anliegen, unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein möglichst selbstbestimmtes und langes Leben zu Hause zu ermöglichen. Unsere Sozialen Dienste sind deshalb gezielt auf eine sichere Versorgung in den eigenen vier Wänden ausgerichtet. In der Ambulanten Krankenpflege und im Essen auf Rädern ist der tägliche Kontakt durch unsere Mitarbeiter oft die einzige Möglichkeit für unsere Kunden, mit jemandem ins Gespräch zu kommen. 

Gespräche kommen nicht zu kurz

Auf Grund der aktuellen Ausgangsbeschränkung und den geltenden Handlungsempfehlungen, sind viele unserer Patienten und Kunden zu ihrem eigenen Schutz isoliert. Damit diese Personengruppe auch weiterhin von uns versorgt werden kann, sind unsere Mitarbeiter mit der notwendigen Schutzausrüstung ausgestattet. Dank der Ausrüstung ist deshalb auch das oft so wichtige „Schwätzchen” und Gespräch mit unseren Kunden und Patienten problemlos möglich

„Die Kunden im Bereich Essen auf Rädern sind sehr dankbar, dass wir sie weiterhin beliefern und sie nicht im Stich gelassen werden - auch wenn die aktuelle Lage für alle nicht so leicht ist. Eine Kundin meinte zu mir sogar: „Ihr beim Roten Kreuz passt’s scho auf uns auf“, erzählt Simon, der seit September 2019 einen Bundesfreiwilligendienst beim BRK Rosenheim ableistet. Aus diesem Grund haben wir die Vorhaltung unserer Menüs erhöht, um im Bedarfsfall schnell neue Kunden versorgen zu können.

Ein Gefühl von Sicherheit

“Auch die Schutzbekleidung, die alle Fahrer nun tragen, gibt den Leuten ein Gefühl der Sicherheit. Ich habe auch den Eindruck, dass alle Kunden versuchen mit uns nun noch mehr Hand in Hand zu arbeiten, um somit den reibungslosen Ablauf weiterhin gewährleisten zu können“, berichtet Simon weiter. 

Unser BRK-Hausnotruf mit über 1.400 Anschlüssen in Stadt und Landkreis Rosenheim ist ein ebenso wichtiger Bestandteil für ein selbstbestimmtes Leben zu Hause. Hier verlassen sich die Kunden im Notfall auf unsere Hilfe, deshalb ist auch das Team Hausnotruf mit entsprechender Schutzausrüstung ausgestattet. Den Einkaufsdienst für Menschen mit Beeinträchtigung sowie die hauswirtschaftlichen Hilfen bieten wir schon seit vielen Jahren an. In der aktuellen Situation sind diese Dienste extrem wichtig für die Risikogruppen, weshalb wir auch hier auf entsprechende Sicherheitsstandards und Schutzausrüstung achten. 

Wir als Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Rosenheim, tun unser Möglichstes, um all unsere Angebote der Sozialen Dienste aufrecht zu erhalten. Da wir diese Dienste das ganze Jahr über anbieten, greifen wir auf ein sehr zuverlässiges und erfahrenes Team zurück. Gerade deshalb können wir für unsere Kunden und Patienten da sein – ganz gleich ob vor, während oder nach der Krise.

Pressemeldung BRK Kreisverband Rosenheim

Kommentare