Rosenheimer räumen 14 Preise ab

Schüler des Sebastian-Finsterwalder-Gymnasiums bei Landeswettbewerb Mathematik erfolgreich

Die Preisträger des Sebastian-Finsterwalder-Gymnasiums.

Rosenheim - Die Schülerinnen und Schüler des Sebastian-Finsterwalder-Gymnaiums haben beim Landeswettbewerb Mathematik abgeräumt und insgesamt 14 Stockerlplätze belegt.

Die Meldung im Wortlaut:

„Mathematik ist schön“, so lautet der Titel eines Buchpreises, den gleich mehrere Schülerinnen und Schüler bei der Ehrung für ihre hervorragenden Leistungen beim diesjährigen bayernweiten Landeswettbewerb Mathematik durch die Schulleiterin Brigitte Würth entgegennehmen durften. 

Dass Mathematik nicht nur schön ist, sondern auch Spaß machen kann, zeigte sich schon alleine in der am SFG traditionell hohen Teilnehmerzahl von 42 Schülern bei der diesjährigen 22. Ausgabe dieses außerunterrichtlichen Wettbewerbs. Und mit dem Spaß am Denken kommt auch der Erfolg, was die über die Klassenstufen 7 – 10 verteilten vier 3. Preise, neun 2. Preise und ein 1. Preis augenfällig belegen

Besonders hervorzuheben ist neben dem glanzvollen ersten Preis des wettbewerbserfahrenen Schülers Hari Pottayil (Jahrgangsstufe 9) der zweite Preis von Caroline Daronnat (Jahrgangsstufe 7), die mit ihren Lösungen nur ganz knapp am ersten Preis vorbeigeschrammt ist. Mit Spannung und Vorfreude blicken die insgesamt 10 für die zweite Runde qualifizierten Schüler/-innen auf den weiteren Verlauf dieses Wettbewerbs.

Pressemeldung Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT