Pressemeldung Stadt Rosenheim

Deutsch-französische Freundschaft und bayerische Tradition

+

Rosenheim - Nach der gelungenen Premiere im letzten Jahr fand auch heuer der Schüleraustausch zwischen dem Gymnasium Lycée Ozenne in Toulouse und der Städtischen Realschule für Mädchen Rosenheim statt.

Die deutschen Schülerinnen waren Anfang April bereits in Toulouse und durften nun eine Woche lang ihre 17 französischen Austauschpartner in Rosenheim beherbergen. Auch dieses Jahr gab es ein buntes Rahmenprogramm mit landeskundlichen und kulturellen Themen. So wandelten die französischen Schüler auf den „Spuren des Salzes“ in unserer Region. Nach einer interessanten Stadtführung in Rosenheim zur Entwicklung der Stadt im Zusammenhang mit der Salzgewinnung gab es zur Abrundung einen Besuch im Salzbergwerk Berchtesgaden und in Salzburg.

Im Bereich Kultur standen der Besuch der Pinakothek der Moderne in München und die Besichtigung des Schlosses Herrenchiemsee auf dem Programm. Ein ganz besonderes Highlight für die französischen Gäste war in diesem Jahr der Besuch des Frühjahrskonzerts der Städtischen Realschule für Mädchen im Kultur- und Kongresszentrum.

Bayerische Kultur hautnah erlebt

Neben Landeskunde und Kultur kam aber auch das Vergnügen nicht zu kurz. Am ersten Tag der Begegnung fand ein gemeinsamer Begrüßungsabend mit den Eltern statt, die bayerische Schmankerl vorbereitet hatten. Auf großen Wunsch trafen sich am letzten offiziellen Tag der Begegnung nochmals alle Teilnehmer inklusive den Lehrern und den Familien in einem urigen bayerischen Biergarten, nachdem die französischen Schüler am Vormittag in der Brauerei Flötzinger einen interessanten Einblick in die Braukunst des bayerischen Bieres erhalten hatten.

Ganz den bayerischen Traditionen folgend, besuchten viele Familien mit ihren französischen Gastschülern am Samstag noch das Frühlingsfest in Großkarolinenfeld, wo selbst einige der französischen Mädchen ganz traditionell und voller Begeisterung im Dirndl erschienen. Nicht nur alle teilnehmenden Schüler haben den abwechslungsreichen und sehr harmonischen Austausch genossen, sondern auch die französischen Lehrerinnen Magali Rode und Laurence Bergamini sowie die für die Organisation des Austauschs verantwortlichen Lehrkräfte Andrea Thomas und Robert Salzberger. Die Planungen für die nächste deutsch-französische Begegnung laufen bereits direkt nach den Sommerferien an.

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT