Mehr Wohnraum in der Hochschulstadt

In Rosenheim soll ein Appartementhaus für Studenten entstehen

  • schließen

Rosenheim - In Rosenheim könnten bald mehr Studenten eine Bleibe finden. Ein Investor plant nämlich den Neubau eines Wohnhauses mit Klein- sowie Studentenappartements in der Äußeren Münchener Straße.

Rosenheim ist eine Studentenstadt. Die Staatliche Hochschule hat hier ihren Hauptsitz. Von rund 63.000 Einwohnern sind ungefähr 5.300 Studenten, was einem Anteil von etwa acht Prozent entspricht. Und die müssen irgendwo unterkommen. Bezahlbarer Wohnraum ist in Rosenheim ja bekanntlich Mangelware.

Dem möchte ein Investor entgegentreten und stellte daher einen Bauantrag zur Errichtung eines Wohnhauses mit Klein- sowie Studentenappartements in der Äußeren Münchener Straße 38. Geplant sind drei Geschosse plus Dachgeschoß. Die bestehende Zufahrt direkt von der Äußeren Münchener im Westen des Grundstücks soll weiterhin, wie im Bestand, über ein Fahrtrecht erfolgen. Oberirdische Stellplätze sind im Norden des Grundstücks angeordnet.

Der Bauausschuss beriet in seiner Sitzung am 17. Oktober über dieses Vorhaben. Im Rahmen des Vorbescheids soll die Zulässigkeit hinsichtlich des Maßes der Nutzung, der Bauweise sowie der Grundstücksfläche, die überbaut werden soll, geklärt werden. Das Gremium entschied einstimmig, den Vorbescheid für das Haus unter den notwendigen Auflagen zu erteilen.

jb

Rubriklistenbild: © picture alliance/Thomas Frey/dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT