11.000-Marke könnte geknackt werden

Stadt Rosenheim bricht voraussichtlich Briefwahl-Rekord

+
Briefwahlunterlagen zur Landtags- und Bezirkstagswahl in Bayern

Rosenheim - Zum heutigen Tag wurden schon 2158 Briefwahlscheine mehr herausgegeben als bei der vorangegangenen Landtagswahl im Jahre 2013. Die Stadt hält es für durchaus wahrscheinlich, dass am Ende der Frist sogar über 11.000 Wahlscheine ausgegeben werden konnten und damit so viele wie noch nie.

Bis zum 11. Oktober hat das Wahlamt der Stadt Rosenheim bei insgesamt 41.030 Wahlberechtigten für 10.946 Personen Wahlscheine für die Briefwahl zur Landtags- und Bezirkswahl in drei Tagen ausgestellt. Bei der letzten Landtags- und Bezirkswahl im Jahr 2013 waren es bei 41.312 Wahlberechtigten nur 8788 Wahlscheine.

"Wir gehen davon aus, dass bis zum Ende der regulären Frist zum Beantragen der Briefwahlunterlagen am Freitag um 15 Uhr (in besonderen Ausnahmefällen sogar noch bis zum Wahltag um 15 Uhr) die Marke von 11.000 Wahlscheinen geknackt und damit in Rosenheim ein neuer Rekord für die Briefwahl aufgestellt wird", erläutert Wahlamtsleiter Franz Höhensteiger. 

Briefwahlunterlagen können noch bis spätestens 18 Uhr am Wahlsonntag im amtlichen Briefkasten der Stadt Rosenheim in der Königstraße 24 eingeworfen werden. Punkt 18 Uhr wird der Briefkasten letztmalig geleert.

Pressemitteilung der Stadt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser