Corona-Maßnahmen

Stadtjugendring Rosenheim stellt öffentlichen Betrieb ein

+

Rosenheim - Auch der Stadtjugendring ist dazu angehalten, entsprechende Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus zu ergreifen. Der Betrieb wird bis einschließlich zum Ende der Osterferien eingeschränkt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Nachdem die bayerische Staatsregierung die Schließung aller Schulen bis zu den Osterferien angeordnet hat, sind wir als Stadtjugendring ebenfalls gehalten, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Da eine wesentliche Strategie in der Bekämpfung des Virus die Reduzierung der sozialen Kontakte ist, sind wir gezwungen, dahingehend unseren Betrieb bis einschließlich zum Ende der Osterferien einzuschränken

Konkret bedeutet dies ab sofort:

  • Alle offenen Treffs werden geschlossen und der Betrieb eingestellt 
  • Alle öffentlichen Veranstaltungen, Maßnahmen und Gremien werden abgesagt, bzw. verschoben 
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SJR werden an keinen dienstlichen externen Gremien, Konferenzen und anderen Veranstaltungen teilnehmen 
  • Die öffentlichen Geschäftszeiten der Geschäftsstelle werden eingestellt 
  • Die Ferienmaßnahme in der 2. Osterferienwoche entfällt

Pressemitteilung Stadtjugendring Rosenheim

Kommentare