Auch wenn Fahrgäste nur zögerlich zurückkommen

Rosenheimer Stadtverkehr bleibt auf Kurs

Rosenheim - Die Verantwortlichen bei Stadtverkehr und Aufgabenträger sind erstaunt, wie langsam die Fahrgäste zurückkommen. Obwohl die meisten Linien wieder normal fahren, können nur 15% der früheren Fahrgäste verzeichnet werden.

Die Meldung im Wortlaut:

Der Rückgang ist bei allen Fahrgastgruppen zu beobachten. Schüler, Pendler, Einkaufsverkehr, Senioren – alle bisherigen Anforderungen haben sich grundlegend geändert. Gleichwohl wird bereits an weiteren Verbesserungen gearbeitet.

Zum Start der Sommerferien wird ab Montag, 27. Juli ab 18:30 wieder der NV1 und NV3 eingesetzt. Die Fahrgäste der Linien 1 und 12 müssen deshalb statt von Haltestelle Stadtmitte-C von Stadtmitte-I auf der Insel in der Hl. Geist Str. abfahren. Die Fahrgäste der Linie 10 müssen von Stadtmitte-C zur Stadtmitte A/B vorgehen, die sehen aber den Bus an sich vorbeifahren. Die Fahrgäste der Linien 5 und 3 finden ihren Bus an der gewohnten Stelle.

Hygiene-Maßnahmen offenbar wirksam

Im Linienbus gilt weiterhin die Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase. Dies ist zwar lästig, aber offenbar doch wirksam. So hat sich erfreulicherweise noch kein Fahrer vom Stadtverkehr mit Corona infiziert. Die Mannschaft war also nicht nur im Beruf sicher, sondern auch im privaten Umfeld vorsichtig um nicht selbst als Multiplikator dieser Pandemie zu fungieren. Sobald es wirtschaftlich möglich ist, werden Infektionsschutzscheiben eingebaut.

Im Bus soll nach Möglichkeit der Mindestabstand eingehalten werden, was bei den durchschnittlich zehn Fahrgästen je Richtung einfach möglich sein sollte. Aber insbesondere am Morgen oder bei Schulwechselzeiten kommen die Schüler geballt dazu. Gemäß der aktuellen Regelungen dürfen 66 Fahrgäste im Linienbus befördert werden – so eine Auslastung hat es aber noch nicht gegeben.

Der Stadtverkehr investiert einiges in die zusätzliche Intensiv-Reinigung und den Buswechsel für jeden Dienst. So kann sichergestellt werden, dass die Busse auch gut gelüftet sind.

Die Fahrpläne sind selbstverständlich im Internet unter www.stadtverkehr.ro verfügbar und hängen im TicketZentrum aus. Die Fahrplanaushänge werden in den nächsten Tagen aktualisiert. Dies ist bei den knapp 300 Haltestellen über das Wochenende nicht komplett zu schaffen.

Pressemeldung Stadtverkehr Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare