+++ Eilmeldung +++

Marketing-Unternehmen bestätigt Ermittlungen

Steuerverfahren gegen Alfons Schuhbeck? Behörden durchsuchen Geschäftsräume

Steuerverfahren gegen Alfons Schuhbeck? Behörden durchsuchen Geschäftsräume

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Technisch und organisatorisch gut aufgestellt: Stadtentwässerung erhält Qualitätssiegel

+
Von links: Gabriele Bauer, Oberbürgermeisterin; Werner Willeitner, Werkleiter Stadtentwässerung Rosenheim; Prof. Dr.- Ing. F. Wolfgang Günthert, Landesverbandsvorsitzender DWA; Andreas Motzet, Sachgebietsleiter Stadtentwässerung Rosenheim; Waltraud Baumgartner, Projektverantwortliche, Stadtentwässerung Rosenheim.

Rosenheim - Die Stadtentwässerung ist von der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. mit dem Qualitätssiegel Technisches Sicherheitsmanagement in der Sparte Abwasser ausgezeichnet worden.

Der Vorsitzende des DWA-Landesverbands Bayern, Prof. Dr.- Ing. F. Wolfgang Günthert, überreichte die Bestätigung an Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer mit den Worten: „Hoffentlich wissen Sie, dass Sie eine der wenigen Oberbürgermeisterinnen in Bayern sind, die nachts ruhig schlafen können.“ Dafür sind unter anderem Werner Willeitner, Andreas Motzet und Waltraud Baumgartner von der Stadtentwässerung Rosenheim verantwortlich, die die Rathauschefin ausdrücklich lobte: „Ich bin richtig stolz auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Stadtentwässerung, weil sie immer ein Garant für Innovation sind.“

Sichere und nachhaltige Abwasserentsorgung bestätigt

Die TSM-Bestätigung bescheinigt der Stadtentwässerung (SEW) die sichere, wirtschaftliche, nachhaltige und umweltfreundliche Abwasserentsorgung. Dazu musste sich die SEW im Oktober 2018 einer zweitägigen, freiwilligen Überprüfung durch ein unabhängiges DWA-Expertenteam stellen. Geprüft wurden die Fachkompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die organisatorischen Strukturen des Unternehmens. Die DWA-Experten kontrollierten zudem den technischen Zustand der Anlagen, das Störungsmanagement und die Beachtung der Sicherheitsbestimmungen. 

Im Vorfeld mussten bereits rd. 240 Fragen zur Organisation der technischen und betrieblichen Abläufe, zur technischen Ausstattung, zu den Qualifikationen des technischen Personals sowie zu Planung, Betrieb und Instandhaltung der Anlagen beantwortet werden. Selbstverständlich wurde die Anlage auch bei einem Vor-Ort-Termin begutachtet.

Grundlage für die Überprüfung des technischen Sicherheitsmanagements ist das Arbeitsblatt DWA-M 1000 „Anforderungen an die Qualifikation und die Organisation von Betreibern von Abwasseranlagen“. Die Stadtentwässerung Rosenheim stellte sich der Überprüfung zum ersten Mal.

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT