Kurze Sperrung am Abend

Warum die Bahnhofshalle in Rosenheim gesperrt war

Rosenheim - Etwa eine Stunde ist die Bahnhofshalle in Rosenheim am Mittwochabend gesperrt gewesen. Ein herrenloser Rucksack hat für Unruhe gesorgt.

Die Bahnhofshalle am Rosenheimer Bahnhof ist am Mittwochabend für kurze Zeit abgesperrt worden. Anlass dafür ist ein herrenloser Rucksack gewesen, wie die Bundespolizeiinspektion Rosenheim auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilt.

Es ist nicht klar gewesen, warum der Rucksack herrenlos gewesen ist, weshalb Spezialisten hinzugerufen wurden. Deren Einsatz ist jedoch nicht mehr nötig geworden, denn dann hat sich doch der Besitzer gefunden und es konnte relativ schnell entwarnt werden.

Um den Nachbereich abzusichern und die Fahrgäste der Bahn nicht zu gefährden, ist der Bahnhof für etwa eine Stunde gesperrt worden. Der Bahnverkehr ist von dem Einsatz nicht betroffen gewesen.

ksl

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare