Rosenheim: Sieben Bewohner infiziert

Rosenheim: Weitere Asyl-Unterkunft unter Quarantäne gestellt

Rosenheim - Nach der Asylbewerberunterkunft in der Karlsbader Straße musste am Donnerstag auch jene in der Kufsteiner Straße unter Quarantäne gestellt werden. 

Die Asylbewerberunterkunft an der Kufsteiner Straße musste am Donnerstag, dem 16. April, gegen 15.30 Uhr unter Quarantäne gestellt werden. Dies teilte der städtische Leiter der Führungsgruppe Katastrophenschutz, Hans Meyrl, am Nachmittag mit. Hintergrund ist, dass sieben der insgesamt 40 Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft positiv auf Covid-19 getestet wurden

In Abstimmung mit dem Rosenheimer Gesundheitsamt und den zuständigen Polizeibehörden wurde über die gesamte Einrichtung eine Quarantäne-Regelung verfügt. Die Abzäunung des Areals um die Unterkunft ist erforderlich, um den Kontakt zwischen Asylbewerbern, die in dieser Einrichtung leben und anderen Asylbewerbern im Stadtgebiet zu verhindern. „Es geht darum, die Infektionsketten so schnell wie möglich zu unterbrechen. Deshalb ist diese Maßnahme unumgänglich. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtung werden regelmäßig medizinisch und mit Lebensmitteln versorgt“, so Meyrl.

Karlsbader Straße: Bauzaun um Asylunterkunft aufgezogen

Die Asylbewerberunterkunft an der Karlsbader Straße musste bereits am Samstag, 11. April, gegen 18 Uhr kurzfristig unter Quarantäne gestellt werden. 

Hintergrund ist, dass diverse Bewohner der Unterkunft typische Symptome einer Corona-Infektion aufweisen würden. Daraufhin wurden bei 48 der rund 60 insgesamt in der Unterkunft Lebenden entsprechende Tests durchgeführt. 17 der Tests erbrachten positive Ergebnisse.

In Abstimmung mit dem Rosenheimer Gesundheitsamt und den zuständigen Polizeibehörden wurde daraufhin die Quarantäne über die gesamte Einrichtung verhängt und ein Bauzaun um das Objekt errichtet.

Auch Asylunterkunft in Traunreut unter Quarantäne

Am Karfreitag kam es in Traunreut zu einem ähnlichen Einsatz

. Nach dem Bekanntwerden von zwei Coronafällen in einer Asylunterkunft hat das Landratsamt Traunstein dort eine 14-tägige Quarantäne für alle Bewohner der Unterkunft angeordnet und eine entsprechende Allgemeinverfügung dazu erlassen.

(Pressemitteilung Stadt Rosenheim/Red.)

Rubriklistenbild: © dpa (Themenbild)

Kommentare