Nächtlicher Rettungseinsatz in Rosenheim

Irrsinnige 100-Euro-Wette: Mann (21) verschluckt Messer

Rosenheim - Diese Wette um 100 Euro war nicht nur dumm, sondern schlichtweg lebensgefährlich. In der Nacht auf Samstag, 27. Juni, kam es deswegen in der Pettenkoferstraße zu einem Einsatz der Rettungskräfte.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 21-jähriger Mann aus Neuburg war zu Besuch bei einem Bekannten in Rosenheim. Die beiden wetteten dann darum, dass der Neuburger sich nicht trauen würde, ein Brotzeitmesser für 100 Euro zu verschlucken. Doch der 21-Jährige traute sich, nahm gegen 2.15 Uhr am Morgen das Messer in den Mund und verschluckte es. Den beiden wurde die Sache dann doch etwas zu gefährlich und sie riefen den Rettungsdienst. 

Im Klinikum konnte das Messer erfolgreich und ohne gesundheitliche Folgen aus seinem Körper herausgeholt werden. Der Neuburger gab im Nachgang an, dass dies wohl eine sehr dumme Idee war, aber er wollte die 100 Euro aus der Wette unbedingt haben, die er auch stolz präsentierte. Nach der Behandlung konnte der Mann das Klinikum wieder verlassen. 

Das Ganze blieb letztlich ohne gravierende gesundheitliche Folge, da die Schneide des Messers nicht allzu scharf war.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Kommentare