Rosenheimer Jungunternehmer wollen expandieren

Ist der "reCup" bald deutschlandweit erhältlich?

+

Rosenheim - Eine Erfolgsgeschichte: Bereits seit November kann man in vielen Cafés und Bäckereien in und um Rosenheim auf den „Coffee-to-go“- Becher aus Pappe verzichten und stattdessen die umweltfreundliche, recycelbare Variante "reCup" wählen. Jetzt wollen die Erfinder expandieren:

Dass Deutschland aktuell ein Müllproblem hat, ist wohl jedem bekannt. Allein sechs Milliarden Einwegbecher landen deutschlandweit jährlich im Müll. Die Rosenheimer Florian Pachaly und Fabian Eckert wollten dagegen etwas tun und entwickelten daher der Kaffeebecher "reCup". 

Der "reCup" ist ein wiederverwendbarer und recycelbarer Plastikbecher, den man mittlerweile in vielen Cafés in und um Rosenheim zu einem Pfandpreis von einem Euro erwerben kann. Als Gegenzug dafür ist der Kaffee dann etwas günstiger. In den teilnehmenden Geschäften kann man den Becher auch zurückgeben wenn man ihn nicht mehr verwenden will, dieser wird dann sachgemäß recycelt.

Positive Rückmeldung der Kunden

Ein Projekt, das von vielen unterstützt wird und sich großer Beliebtheit erfreut. Wie Fabian Eckert jetzt gegenüber rosenheim24.de erklärte, sind aktuell über 5.000 Becher im UmlaufDeshalb wurde auch die eigentlich geplante Pause nach der Pilotphase kurzerhand gestrichen. Auch die Kunden sind begeistert: "Wir haben viel konstruktives Feedback bekommen, das uns momentan dabei unterstützt unser System zu verbessern.", so Eckert.

Bald deutschlandweit?

Denn die Entwickler wollen noch groß hinaus: Im Moment seien sie damit beschäftigt, einen neuen "reCup"-Becher zu entwickeln, mit dem man das Pfandsystem auch in anderen Städten umsetzen kann. Das Ziel: "Wir würden uns in der Zukunft also gerne einen "reCup" in Berlin kaufen und in Rosenheim zurückgeben", so die Entwickler.

Fest steht: "reCup" ist ein System für die Zukunft und hat großes Potenzial. Dass man den Becher deutschlandweit nutzen kann, ist also hoffentlich nur noch eine Frage der Zeit.

fso

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT