Pressemeldung Stadtverkehr Rosenheim

Mega-Baustelle hat massive Auswirkungen auf Bus-Stammstrecke

+
Zum Vergrößern der Karte bitte rechts oben im Bild auf das Kreuz klicken

Rosenheim - Die Mega-Baustelle in der Prinzregenten- und Samerstraße hat auch Auswirkungen auf den Busverkehr: Ab 4. März wird die Stammstrecke aller Linienbusse in Richtung Stadtmitte gesperrt. Mangels Ausweichstrecken müssen heftige Eingriffe vorgenommen werden, die Verspätungen in das ganze Bussystem eintragen werden. Da zusätzlich auch der zentrale Busbahnhof vom Osten her nicht angefahren bzw. nach Westen verlassen werden kann, wird nun die Haltestelle Atrium zum Endpunkt der Linie 10 und zum Startpunkt der Linien 1, 2 und 12.

Die Wühlmäuse greifen bereits am 4.3.19 an, um die großen Baumaßnahmen noch vor dem nächsten Winter bewältigen zu können. Da die Bus-Stammstrecke stadteinwärts für die rund 750 Fahrten pro Tag komplett gesperrt wird, müssen die Busse stadteinwärts nach dem Bahnhof links in die Münchener Straße zur Ersatzhaltestelle Atrium-B stadteinwärts und dann entgegen der bisherigen Einbahnrichtung über die Schmettererstr. / Roxyberg zur Wittelsbacherstr. fahren. Je nach Baufortschritt suchen sich die Busse dann den Weg zur Hl. Geist Straße und zum Busbahnhof. 

Da der Individualverkehr auch seinen Weg an den Sperrungen vorbei suchen muss, muss im Innenstadtbereich generell mit Verzögerungen gerechnet werden. Bisher funktionierende Anschlüsse können nicht immer gehalten werden. Die Fahrgäste werden gebeten, bei zeitkritischen Terminen vorsichtshalber einen Bus früher zu nehmen. Der Stadtverkehr versucht die Eingriffe so gering wie möglich zu halten und steuert nach den Erfahrungen nach. Die Fahrgäste verfolgen bitte die aktuellen Aushänge. Persönliche Auskunft im TicketZentrum, Stollstraße 1, Mo – Fr 8 bis 18 und Samstag 10 bis 14 Uhr. Natürlich gibt es auch aktuelle Info auf www.Stadtverkehr-Rosenheim.de

Änderungen im Detail

Wenn die Umläufe trotz aller Verstärker nicht zu halten sind, müssen gegebenenfalls die 15 Min. Takte auf 30 Min. ausgedünnt werden. Damit können die Kurse der Linie 4, die Linie 3 ab Stadtmitte *:15 und *:45 sowie jeder 2. Kurs der Linie 1 ausfallen. Das Team vom Stadtverkehr hofft aber, dass diese extremen Eingriffe vermieden werden können.

Da die Prinzregentenstraße zwischen Stoll-/Gillitzerstraße und Küpferlingstraße zusätzlich auch noch für sechs Monate gesperrt ist, kann die Linie 10 zwar von der Stadtmitte in die Kastenau, aber nicht mehr zurück zur Stadtmitte fahren. Daher der neue Endpunkt am Atrium. Nach Möglichkeit wird über Gillitzerstraße oder eine Ersatzhaltestelle Nähe Karstadt ein Zusatzhalt eingerichtet – hierzu muss aber erst die Verkehrsentwicklung abgewartet werden.

Da die Linie 10 in der Regel als Linie 2 weiterfährt, beginnt die Linie 2 nun am Atrium-A. Fahrgäste aus der Stadtmitte fahren mit einem Bus ab Stadtmitte-A/B oder -D zur Haltestelle Atrium-A und steigen dort um.

Die Linien 1 und 12 können den Busbahnhof aus dem gleichen Grund nicht in Richtung Westen verlassen. Die Vorläufer der Linien 1 und 12, meist also die Linien 3 und 7, enden also am AtriumC (diese liegt in der Schmetterer Straße). Von dort starten die Busse dann als Linie 1 bzw. 12 und fahren nicht über Stadtmitte. Fahrgäste für die Linien 1 oder 12 aus der Stadtmitte fahren mit einem Bus ab Stadtmitte-A/B oder -D zur Haltestelle Atrium-A und steigen dort an Atrium-C um. Schneller geht der Fußweg von Stadtmitte zur Haltestelle Ignaz-Günther-Gymnasium stadtauswärts bzw. Wittelsbacherstraße Schule.

Änderungen auch im Nachtverkehr

Aber auch bei den Nachtverkehren bleiben Änderungen nicht aus. Der NV1 beginnt um *:38 am Bahnhof und fährt dann *:40 + x ab der normalen Haltestelle Stadtmitte-I. Die Busse vom NV2 und NV9 können aus Zeitgründen im Umlauf vermutlich stadteinwärts Bahnhof und Atrium nicht bedienen und fahren über die Wittelsbacherstraße zur Stadtmitte. Gleich anschließend können die Fahrgäste bei der nächsten Runde stadtauswärts dann am Bahnhof aussteigen. Der NV 3 kann stadteinwärts das Finsterwalder-Gymnasium und Stadtmitte nicht anfahren. Dieser Bus sucht sich über Bahnhof und/oder Atrium seinen Weg zur Stadtmitte.

Die geänderten Fahrpläne werden auch im Internet unter www.Stadtverkehr-Rosenheim.de und www.Bayern-Fahrplan.de veröffentlicht. Bei wegen Verspätungen notwendigen kurzfristigen Eingriffen in die Umläufe können diese Daten nicht immer aktualisiert werden. Hier müssen die Fahrer dann vor der Haltestelle Atrium manuell in die Abläufe eingreifen – das wird eine sehr spannende Herausforderung.

Linie

Start

End-Haltestelle

Bemerkung

1

Atrium - C

Stadtmitte

Ab Stadtmitte A/B oder D zum Atrium – umsteigen!

2

Atrium - A

Stadtmitte

Ab Stadtmitte A/B oder D zum Atrium – umsteigen!

3

Stadtmitte-A/B

Atrium – C

zur Stadtmitte umsteigen bei Atrium - B

4/11

Stadtmitte-A/B

Stadtmitte

kurzfristige Ausdünnung auf 30 Min. Takt möglich!

5

Stadtmitte-I

Stadtmitte

6

Stadtmitte-I

Stadtmitte

7

Stadtmitte-A/B

Atrium – C

zur Stadtmitte umsteigen bei Atrium - B

8/9

Stadtmitte-D

Stadtmitte

10

Stadtmitte-C

Atrium - A

zur Stadtmitte umsteigen bei Atrium - B

12

Atrium - C

Stadtmitte

Ab Stadtmitte A/B oder D zum Atrium – umsteigen!

NV1

Bhf/Stadtmitte-I

Stadtmitte

NV2

Stadtmitte-A/B

nicht Bhf/Atrium

ggf. über Wittelsbacherstr. zur Stadtmitte

NV3

Stadtmitte-A/B

Innsbruckerstr. - Atrium–B

NV9

Stadtmitte-D

nicht Bhf/Atrium

ggf. über Wittelsbacherstr. zur Stadtmitte

Pressemitteilung Stadtverkehr Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT