Schiff Ahoi beim Pappbootrennen

+

Rosenheim - Die wagemutigsten Kapitäne der Stadt nahmen am Sonntag beim Pappbootrennen des Stadtjugendrings teil. Einige von ihnen fanden sich schneller im Wasser, als ihnen lieb war:

Elf Boote - rein aus Karton und Klebefolien von Hand hergestellt - nahmen am Sonntag beim Pappkartonrennen des Stadtjugenrings am Jugendfreizeitgelände am Happingerausee teil. Beim Bau der "Boote" ließen die Bootsbauer ihrer Phantasie freien Lauf. Manche zauberten wahre Kunstwerke. Ob das Kunstwerk auch "seetauglich" war, zeigte sich am Nachmittag als die Boote eines nach dem anderen nach Startnummern eingeteilt, ins Wasser gelassen wurden. Einige kippten gleich beim Start um, andere zeigten je nach Bauart und Geschick ihr Können. Die ganz Hartgesottenen unterzogen ihre Pappboote einem Dauertest und warteten bis die Pappe den Geist aufgab. Im Anschluß an das Rennen verteilten die Verantwortlichen Preise für die Besten. Mit dazu beigetragen hatten neben der Mannschaft des Stadtjugendrings das THW und die Wasserwacht, um Kapitänen, die in Seenot geraten waren, schnell zu Hilfe zu eilen.

Pappbootrennen des Stadtjugendrings

Pappbootrennen des Stadtjugendrings

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Stadt

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT