Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Diskussion bei der Evangelischen Gemeindejugend

Direktkandidaten werden von Jungwählern "ins Verhör genommen"

Die Direktkandidaten (von links): Korbinian Gall (Grüne), Abuzar Erdogan (SPD), Michael Linnerer (FDP) und Andreas Winhart (AfD) haben ihr Kommen zugesagt. Außerdem kommen der JU-Kreisvorsitzende Florian Gerthner und für die Linke Christian Peiker.
+
Die Rosenheimer Direktkandidaten für den Bundestag (von links): Korbinian Gall (Grüne), Abuzar Erdogan (SPD), Michael Linnerer (FDP) und Andreas Winhart (AfD) haben ihr Kommen zugesagt. Außerdem kommen der JU-Kreisvorsitzende Florian Gerthner und für die Linke Christian Peiker.

Rosenheim - Deutschland fiebert der Bundestagswahl im September entgegen - ganz besonders die Erst- und Jungwähler. Genau diese politisch interessierten jungen Menschen will die Evangelische Gemeindejugend mit einer Podiumsdiskussion am 1. Juni erreichen.

Unter dem Titel "Wählen?! Ja, aber wen?" lädt die Evangelische Gemeindejugend die Bundestagskandidaten und Vertreter aus den Parteien ein, die voraussichtlich in den neuen Bundestag einziehen werden. Die Veranstaltung findet im Rahmen der "Hä?!"-Gesprächsrunden statt, die regelmäßig von der Gemeindejugend organisiert werden.

Bundestagskandidaten und Parteivertreter kommen

Zugesagt haben die Rosenheimer Bundestagskandidaten Abuzar Erdogan (SPD), Michael Linnerer (FDP), Korbinian Gall (Bündnis 90/Die Grünen) und Andreas Winhart (AfD)

Als Vertretung für die Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig nimmt der JU-Kreisvorsitzende Florian Gerthner an der Diskussion teil. Die Partei "Die Linke" wird von Christian Peiker, Vorsitzender des Ortsvereins Wasserburg, repräsentiert. 

Diskutiert wird über Soziale Gerechtigkeit, Asyl, Europa - und alles, was die jungen Leuten von den Politikern wissen wollen. Am Ende des Abends soll für sie klarer sein, an welcher Stelle des Wahlzettel sie ihr Kreuz machen wollen. Eine Testabstimmung unter den Zuschauern soll das Stimmungsbild widerspiegeln. Die Kandidaten und Parteivertreter müssen sich also ins Zeug legen, um die Jungwähler von sich und ihren Argumenten zu überzeugen.

Moderiert wird der Abend von rosenheim24.de-Redakteur Marcel Görmann. Los geht's am 1. Juni um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Erlöserkirche (Königsstraße 23, Rosenheim). Interessierte sind herzlich willkommen.

Kommentare