Polizeieinsatz in Rosenheim

Mühldorfer (22) randaliert mit drei Promille auf Firmengelände

Rosenheim - Arbeiter und Angestellte eines Betriebes in der Chiemseestraße stellten am Mittwoch, 3. Juli, gegen 15.30 Uhr auf dem Firmengelände eine fremde Person fest. Der Mann torkelte herum und war offenbar orientierungslos.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Da auf dem Gelände auch schwere Materialen befördert werden und Baumaschinen die Wege kreuzen, wurde die Person unverzüglich angesprochen und gebeten, dass Gelände zu verlassen. Es sollte zu keinem Unfall oder zu Verletzungen kommen.

Der 22-jährige Mann, der ursprünglich aus Pakistan stammt und derzeit in Mühldorf wohnhaft ist, wollte das Gelände offenbar trotzdem nicht verlassen. Er ging weiter umher und während er an einem abgestellten Roller eines Angestellten vorbeiging,warf er diesen absichtlich mit seinen Händen und Füßen um und der Roller fiel seitlich zu Boden. Am Roller entstand zum Glück nur geringer Sachschaden von etwa 200 Euro.

Die zur Hilfe gerufene Polizei nahm den Mann dann in Gewahrsam.Ein Atemalkoholtest ergab rund drei Promille. Nach richterlicher Bestätigung durfte er seinen "Rausch" in einer Ausnüchterungszelle der Polizei ausschlafen.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT