Polizeipräsident wünscht guten Start

Polizeipräsidium Oberbayern Süd begrüßt 81 neue Kolleginnen und Kollegen

Rosenheim - Zum 1. September erhält das Polizeipräsidium Oberbayern Süd insgesamt 81 neue Kolleginnen und Kollegen, die bei verschiedenen Dienststellen im südlichen Oberbayern für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger sorgen werden.

Die Meldung im Wortlaut:

Die neuen Kolleginnen und Kollegen absolvierten erfolgreich ihre Polizeiausbildung bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei oder wurden auf eigenen Wunsch von einem anderen Präsidium ins südliche Oberbayern versetzt.

Auf Grund der derzeit vorherrschenden Situation anlässlich der Corona-Pandemie insbesondere im Stadtgebiet Rosenheim, musste leider auf die traditionelle persönliche Begrüßungsveranstaltung verzichtet werden. Auch im internen Bereich ist es für die Polizei oberste Prämisse, Infektionsrisiken zu vermeiden.

Nichtsdestotrotz ließ es sich Polizeipräsident Robert Kopp nicht nehmen, jedem einzelnen Kollegen und jeder einzelnen Kollegin persönliche Begrüßungsworte anlässlich Ihres Dienstantritts beim Polizeipräsidium Oberbayern Süd zukommen zu lassen. Denn die neuen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten leisten zukünftig einen elementaren Beitrag für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in der Region.

„Wir freuen uns, dass Sie hier sind!“, betonte Polizeipräsident Kopp und wünschte den neuen Kolleginnen und Kollegen viel Glück auf ihren neuen Dienststellen und stets eine gesunde Rückkehr aus den Einsätzen.

Pressemitteilung von Markus Weßner, Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch picture-alliance/ dpa

Kommentare