AOK Rosenheim: Regionale Betreuung gefragt

AOK Rosenheim
+

Rosenheim - Über 80 Prozent der AOK-Versicherten sehen den persönlichen Kontakt zu ihren Kundenberatern in Geschäftsstellen als sehr wichtig an. Das ergab eine aktuelle Befragung der AOK.

Bei Versicherten im Alter von 36 bis 55 Jahren liegt der Wert´sogar bei knapp 90 Prozent. Aber auch 81 Prozent der 16- bis 35-Jährigen sehen im persönlichen Beratungsangebot vor Ort eine notwendige Serviceleistung ihrer Krankenkasse. „Das Umfrageergebnis zeigt eindrucksvoll, dass unsere Versicherten die wohnortnahe Betreuung und die hohe Beratungsqualität sehr schätzen“, so Hermann Glashauser, Beiratsvorsitzender der AOK in Rosenheim.

Die AOK bekenne sich deshalb zu ihrem Geschäftsstellennetz. Es habe sich gelohnt, in kompetente Beratung und qualifizierten Service vor Ort zu investieren. „Ein Zugang von mehr als 2.800 neuen Mitgliedern im Raum Rosenheim allein in 2013 beweist, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Glashauser. Im Service-Ranking2013 der Tageszeitung „Die Welt“ wurde die AOK Bayern zur besten regionalen Krankenkasse gekürt und erreichte den so genannten Gold-Rang.

Die AOK Rosenheim betreut über 102.500 Versicherte und rund 6.500 Arbeitgeber. 244 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um deren Belange in vier Geschäftsstellen.

- ANZEIGE -

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.