Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stadt Rosenheim

Arbeiten gehen trotz Lieferengpässen gut voran: Rohbau für Kinderhort steht

Rohbau des neuen Kinderhorts
+
Der Rohbau des neuen Kinderhorts von außen.

Rosenheim - Der neue Kinderhort soll mit Beginn des Schuljahres 2023/2024 in Betrieb gehen.

Die Meldung im Wortlaut

Der Neubau des Kinderhorts an der Prinzregentenschule schreitet voran. Rund ein halbes Jahr nach Spatenstich ist der Rohbau fertiggestellt worden. Die Stadt Rosenheim ist trotz einiger Lieferengpässe zuversichtlich, dass der Kinderhort mit Beginn des Schuljahres 2023 / 2024 in Betrieb gehen wird. Bis zum Ende des Jahres sollen die Fenster-, Fassaden und Dacharbeiten fertiggestellt werden, damit anschließend der Ausbau über den Winter witterungsunabhängig fortgeführt werden kann. 

Durch den zweigeschossigen Neubau samt Mensa und Aufbereitungsküche werden die Hortplätze aus der Schule in den Hort verlagert, wodurch 15 zusätzliche und somit insgesamt 75 Betreuungsplätze entstehen. Die freiwerdenden Räumlichkeiten im Schulgebäude werden für den Ganztagsschulbetrieb genutzt. Die Kosten für Neubau und Erweiterung liegen bei 5,95 Millionen Euro, davon werden voraussichtlich 1,6 Millionen Euro über das Finanzausgleichgesetz (FAG) gefördert.

Pressemitteilung der Stadt Rosenheim

Kommentare