Weil ihre Tochter Angst vor Spinnen hatte

Rosenheimer Elternpaar schreibt Kinderbuch "Karla Kreuz"

+
Die Autoren Rebecca und Andreas

Rosenheim - Rebecca Leiter und ihr Freund Andreas Krug aus Rosenheim haben für ihre Tochter ein Kinderbuch geschrieben. Jetzt wollen sie es professionell veröffentlichen.

Da ihre kleine Tochter große Angst vor Spinnen hatte, kam Rebecca im Frühjahr 2015 die Idee, ein Kinderbuch mit einer Spinne zu gestalten. Der erste Entwurf hatte nur sieben Seiten und war innerhalb weniger Stunden entstanden.

Zwei Rosenheimer kreieren ein Kinderbuch

 © https://www.startnext.com/k arla-kreuz
 © https://www.startnext.com/karla-kreuz
 © https://www.startnext.com/karla-kreuz
 © https://www.startnext.com/karla-kreuz
 © https://www.startnext.com/karla-kreuz

Er gefiel den befreundeten Kindern und Bekannten so gut, dass Rebecca und Andreas im Herbst 2015 beschlossen ein richtiges Projekt daraus zu machen. So wurde aus dem Prototyp ein Buch mit 48 Seiten.

Und das Werk hat pädagogischen Erfolg: Die Tochter von Rebecca und Andreas hat nun keine Angst mehr vor Spinnen. Ganz im Gegenteil: Rebecca darf die Spinnen jetzt gar nicht mehr wegsaugen! Das erzählt die studierende Mama in einem Telefonat mit rosenheim24.de.

Entstehung

Die Autoren Rebecca und Andreas

Die Figur Karla Kreuz und die Geschichte, die Druckvorlagen und Illustrationen sowie der Großteil der Texte stammen aus Rebeccas Feder.

Andreas hat das Buch zum Leben erweckt und gelayoutet. Außerdem ist er für die Typografie zuständig und war an den Texten beteiligt. Auch die Webseite, ein PR-Video, die Fotos und den Fanshop hat er gemacht.

Worum geht es in dem Buch?

Karla Kreuz ist eine kleine Kreuzspinne. Sie ist ein aufgewecktes und kluges kleines Spinnenmädchen, hat Freunde, geht zur Schule und ist eigentlich ganz zufrieden mit ihrem Leben. Doch sie hat einen großen Traum: Sie wünscht sich nichts mehr als Rollschuhfahren zu können. Für eine Spinne mit acht Beinen ein ziemlich aussichtsloser Traum - das meinen sogar ihre Familie und Freunde. Doch Karla glaubt an sich selbst und gibt nicht auf!

Bisher haben Rebecca und Andreas schon erfreuliches und positives Feedback bekommen. Die Bücher wurden von den zweien schon an ein paar Freunde und Bekannte vorab ausgeteilt und von diesen gelesen.

Auf der Crowdfunding-Seite wurden bereits 5% des Zielbetrags erreicht.

Fotostrecke

und das Buch hat auch eine Botschaft: Glaub an dich! Und wenn du es wirklich willst und du nicht aufgibst kannst du alles schaffen!

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung? 

Mit der Hilfe des Crowdfunding-Projekts kann die erste Auflage des Buches realisiert werden. 500 Bücher und 250 Karla Kreuz Kritzelbücher sollen davon gedruckt werden.

"Jedes elfte Buch soll einem kranken oder hilfsbedürftigen Kind zum Beispiel in einem Krankenhaus zugute kommen", so Rebecca.

Die Zukunft

Es gibt jetzt schon einige Ideen für die Zukunft. Eine Fortsetzung hängt aber auch davon ab, ob das Buch erfolgreich auf Ihrer Crowdfunding Seite finanziert werden kann. Rebecca und Andreas spielen außerdem mit dem Gedanken, ein Kartenspiel über die kleine Spinne Karla zu konstruieren. Auch die eigene Webseite soll noch interaktiver gestaltet werden.

ta

Kommentare