Rosenheimer wird vom Amtsgericht wegen sexueller Belästigung verurteilt

Statt "Kuss, Kuss" gibt es 8 Monate Haft

  • schließen

Rosenheim - Ein Rosenheimer, der schon mehrfach durch sexuelle Übergriffe auffällig gewesen war, wurde nun vor dem Amtsgericht zu einer Haftstrafe verurteilt. Der Angeklagte sei bereits zweifach vorbestraft und befinde sich in offener Bewährung. Es sei auch das dritte Mal, dass er straffällig geworden ist.

Die ehemalige Chefin des gebürtigen Rumänen gab an, dass der Angeklagte auch schon versucht hatte, sich an sie und ihre Tochter ranzumachen. Eindeutige Angebote habe er auch schon gegenüber anderen Frauen des Öfteren geäußert. Auch hätten sich viele seiner ehemaligen Kollegen über ihn beschwert. Alle Versuche, den Mann zurechtzuweisen, seien gescheitert. Die Folge: Sie musste ihn entlassen. Das erklärte die Inhaberin der Reinigungsfirma vor dem Rosenheimer Amtsgericht, berichten die OVB-Heimatzeitungen. 

Auslöser des Prozesses war die Anzeige einer ehemaligen Kollegin: Sie sei mit ihm zusammen in einem Rosenheimer Hochhaus eingesetzt gewesen und dort habe er sie mehrfach sexuell belästigt. Er habe ihr unter anderem fest an den Po gegriffen und mit den Worten "Kuss,Kuss" versucht haben, sie an Hals und Wange zu küssen. Sie habe ihn angezeigt, weil ihr die Situation Angst gemacht habe und der angeklagte zudem auch wissen, wo sie wohne. Daher habe sie ihn angezeigt, schreiben die OVB-Heimatzeitungen. 

Vor Gericht habe der Verteidiger des Angeklagten diesen nicht zu einem Geständnis bewegen können, nicht mal zu einer Entschuldigung. Aus Sicht des Verteidigers war der Tatbestand der sexuellen Belästigung aber erfüllt. Laut der Richterin sei die Aussage der Zeugin sei glaubhaft und ohne übertriebenen Belastungseifer. Den Angeklagten erwartet eine achtmonatige Haftstrafe.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © picture alliance / Volker Hartmann/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT