Nach 10 Jahren im Gremium Rosenheim:

Sebastian Bauer als IHK-Vorsitzender verabschiedet

Sebastian Bauer nach zehn Jahren als Vorsitzender des IHK Gremiums Rosenheim verabschiedet
+
Sebastian Bauer nach zehn Jahren als Vorsitzender des IHK Gremiums Rosenheim verabschiedet

Rosenheim - Zehn Jahre lang war Sebastian Bauer der Kopf des Rosenheimer IHK-Gremiums. In der Versammlung am Mittwoch wurde er feierlich in den Ruhestand entlassen:

Als letzter aber zugleich wohl emotionalster Punkt der umfangreichen Tagesordnung in der Sitzung des IHK-Gremiums Rosenheim am Mittwoch im Landratsamt stand die Verabschiedung des langjährigen Vorsitzenden, Sebastian Bauer, auf dem Programm. Zehn Jahren lang stand der aus der Speditions-Branche stammende Geschäftsmann und Lebensgefährte von Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer an der Spitze der IHK in Rosenheim.

Kurzer Rückblick auf zehn Jahre IHK in Rosenheim

"Es ist toll zu beobachten, was sich in den letzten zehn Jahren alles verändert hat", so Sebastian Bauer in seiner kurzen Rede am Ende der Versammlung der IHK-Mitglieder. Angefangen bei den Mitarbeitern in der Geschäftsstelle, von anfangs zwei Teilzeit-Stellen bis heute 13 fest angestellte Kräfte, habe sich im südostoberbayerischen Raum viel getan.

Der Schoko-LKW soll Sebastian Bauer schließlich den Abschied aus dem IHK-Gremium versüßen

Doch auch die Aufgabenbereiche, für die sich seine Mitarbeiter zuständig zeigten, seien kontinuierlich weiter gewachsen. So führte das Team der IHK-Geschäftsstelle Rosenheim 50 Beratungen im Jahr 2005 durch, aktuell sei diese Zahl auf rund 500 Vorgänge gestiegen.

Als besonderes Highlight seines Wirkens blickte Bauer besonders auf die Ausbildungsmesse "IHK jobfit!", die unter seiner Führung zur größten Veranstaltung ihrer Art im südbayerischen Raum herangewachsen ist. Die letzte Auflage lockte dabei rund 6.000 Besucher ins Rosenheimer Kultur- und Kongresszentrum. Ziel der Veranstaltung: Die Schere zwischen verfügbaren Ausbildungsplätzen und den Bewerbern auf die Stellen schließen.

Sebastian Bauer nutzte anschließend noch die Zeit, um sich von vielen Weg-Begleitern persönlich zu verabschieden. Auch die ein oder andere Anekdote aus zehn Jahren gemeinsamer Tätigkeit in Rosenheim durfte dabei natürlich nicht fehlen. Seinen besonderen Dank richtete der scheidende Vorsitzende des Gremium posthum an Anton Kathrein, und abschließend: "Es fällt mir leicht, mich heute zu verabschieden, ich sehe, alles ist in guten Verhältnissen."

Kommentare